Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Wer soll zum MAZ-Weihnachtskonzert gehen?
Lokales Oberhavel Wer soll zum MAZ-Weihnachtskonzert gehen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 22.11.2016
Georgi Georgiew spielt in Oranienburg. Quelle: Privat
Anzeige
Oberhavel

Die Vorfreude auf die beiden Weihnachtskonzerte der MAZ scheint groß zu sein. Am Dienstag sind die ersten Anmeldungen für die Veranstaltungen am 9. Dezember (Gitarrist Benjamin Schwenen) und 16. Dezember (Klavierspieler Georgi Georgiew) eingegangen. Die MAZ möchte Menschen mit weihnachtlicher Musik verzaubern. Menschen, die ansonsten für andere da sind und alles daran setzten, dass es ihnen gut geht.

Kennen Sie genau so jemanden, der sich stets für andere einsetzt und es verdient hätte, bei „Stille Nacht, heilige Nacht“ für einige Zeit den Alltag zu vergessen? Wollten Sie schon immer jemanden einmal etwas Gutes tun? Dann schicken Sie ihn zu eines der exklusiven und kostenlosen Weihnachtskonzerte in den Räumen der Geschäftsstelle in Oranienburg. Am 9. Dezember wird Gitarrist Benjamin Schwenen aus Berlin nach Oberhavel kommen und mit Liedern auf Weihnachten einstimmen. Eine Woche (16. Dezember) später will Georgi Georgiew Lieder wie „O du Fröhliche“ auf dem Klavier spielen. Der Prenzlauer freut sich auf den Besuch in Oranienburg.

Wollen Sie einen lieben Menschen zum MAZ-Konzert schicken? Dann senden Sie uns bis zum 2. Dezember eine E-Mail (Oranienburg@MAZ-online.de). Wer soll bei einem der Konzerte dabei sein? Schicken Sie den Namen und einen Wunschtermin. Mit Glück sind Sie dabei! Oder Sie rufen uns unkompliziert in der Woche ab 10 Uhr an: Telefon 03301/5 94 50. Nennen Sie uns denjenigen, der kostenlos zum Konzert soll und warum.

Sie können denjenigen gerne auch per Post anmelden: MAZ Oranienburg, Mittelstraße 15 in 16515 Oranienburg; Stichwort: MAZ-Weihnachtskonzert.

Von Sebastian Morgner

Oberhavel Versuchter Wohnwagenklau in Hennigsdorf - Tatverdächtige Iren in Falkensee geschnappt

Zwei irische Staatsangehörige haben am Montagabend in Hennigsdorf versucht, einen Wohnwagen zu stehlen. Als es ihnen nicht gelang, das Gefährt an ihren Ford Galaxy zu koppeln, flüchteten sie in Richtung Nieder Neuendorf. Berliner Polizisten entdeckten den Wagen in Spandau und konnten ihn etwas später in Falkensee stoppen. Die Insassen wurden vorläufig festgenommen.

22.11.2016
Oberhavel Blindgänger wird Mitte Dezember entschärft - Oranienburg steht vor Entschärfung der Bombe Nummer 200

Mitte Dezember soll in Oranienburg (Oberhavel) erneut eine Bombe entschärft werden – es wäre die 200. nach der Wende unschädlich gemachte Bombe. Rund 10.000 Menschen müssten am Tag der Entschärfung ihre Wohnungen verlassen. Im betroffenen Sperrkreis liegen ein S-Bahnhof, mehrere Schulen und Kitas.

22.11.2016

Die Polizei erhielt am Sonntag gegen 21.40 Uhr die Nachricht, dass ein 69-jähriger Mann mit seinem Wagen unterwegs ist und angedroht hätte, sich das Leben zu nehmen. Beamte der Autobahnpolizei fanden den Wagen mit dem angetrunkenen 69-Jährigen darin auf dem Beschleunigungsstreifen der Autobahn 10. In einer Reisetasche wurde eine Schusswaffe entdeckt.

24.11.2016
Anzeige