Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Wer vermisst einen Bauzaun?

Oberhavel: Polizeibericht vom 30. Dezember Wer vermisst einen Bauzaun?

Auf einem Grundstück in Schönfließ sind mehrere Baustellengeräte gefunden worden, die vermutlich gestohlen wurden. Ein Absperrgitter und ein Verkehrszeichen lagen dort herum. Die Polizei hat die Teile sichergestellt und bittet um Hinweise zu deren Herkunft. In Birkenwerder und Hohen Neuendorf waren Autoknacker unterwegs.

Voriger Artikel
Vandalen zertrümmern 49 S-Bahn-Fenster
Nächster Artikel
Ein Jahr der Herausforderungen


Quelle: dpa

Vehlefanz. Stromaggregat gestohlen

Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Mittwoch zwischen 22:30 und 00:30 Uhr auf dem Parkplatz des Autohofes von einem Wohnmobil das Notstromaggregat, das am Heckbereich mit einem Stahlseil befestigt war. Der Schaden wird mit ca. 1.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Schönfließ: Bauzaun und Beleuchtung gefunden

Mittwochmorgen gegen 7:05 Uhr teilte eine Schönfließer Bürgerin mit, dass sie vor ihrem Grundstück in der Schildower Chaussee ein Verkehrszeichen und ein Absperrgitter mit vier Nissenleuchten aufgefunden habe. Eine Zuordnung dieser Gerätschaften zu einer Baustelle in der unmittelbaren Nähe sowie geplante Baumaßnahmen waren ihr nicht bekannt. Es liegt der Verdacht nahe, dass diese Baustellengeräte irgendwo entwendet wurden. Wer Angaben zur Herkunft dieser aufgefundenen Teile machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Oberhavel unter der Telefonnr. 03301/8510 zu melden. Die Polizei stellte die Teile vorerst sicher.

Oberhavel: Autos geknackt

Durch Manipulation am Schloss eines Kleintransporters, der in der Nacht zum Dienstag in der Waldstraße in Hohen Neuendorf abgestellt war, drangen unbekannte Täter in diesen ein und entwendeten aus dem Fahrzeug diverse Werkzeuge und Maschinen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. In Birkenwerder schlugen Unbekannte in der selben nacht bei einem in der Gartenstadt Briesethal abgestellten Lkw VW ein Dreiecksfenster ein und entwendeten aus dem Inneren zwei Kettensägen. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 1.500 Euro beziffert. Im Frohnauer Weg in Hohen Neuendorf schlugen Diebe das Dreiecksfenster der Beifahrerseite eines Kleintranporters Peugeot ein und entwendeten mehrere Werkzeugmaschinen. Der Sachschaden wird mit etwa 1.500 Euro angegeben. In der Niederbarnimer Straße wurde die vordere linke Seitenscheibe eines Lkw Renault eingeschlagen, aber aus dem Fahrzeug nichts entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Staffelde: Schmuck und Bargeld gestohlen

Durch das Aufhebeln des Küchenfensters eines Einfamilienhauses im Lindenweg verschafften sich Unbekannte am Dienstag tagsüber Zutritt zum Inneren. Die Täter durchsuchten die Räume und entwendeten Schmuck und Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf: Einbruch in drei Praxen

In der Nacht zum Dienstag drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Praxis in der Berliner Straße ein und entwendeten Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. In der selben Nacht brachen vermutlich die gleichen Täter ebenfalls in der Berliner Straße in zwei weitere Praxen ein. Sie durchsuchten die Räume und Schränke und entwendeten Bargeld. Hier wird der Sachschaden mit etwa 600 Euro beziffert.

Häsen: Einbruch beim Schrotthandel

In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in den Schrotthandel in der Puschkinallee eingebrochen. Sie hatten ein Fenster aufgehebelt. Nach erstem Überblick entwendeten sie eine Motorsäge und ein Akkuschrauber, einen Bollerwagen ließen zurück. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.800 Euro.

Oranienburg: Vorfahrt nicht beachtet

Zu einem Vorfahrtsunfall kam es Dienstagnachmittag gegen 17:50 in der Bernauer Straße/ Ecke Greifswalder Straße. Ein 25-jähriger Fahrer eines Kleintransporters nahm einer 37-jährigen VW Caddyfahrerin die Vorfahrt. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen, welche fahrbereit blieben, entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

Germendorf;: Reh auf der Straße

Auf der Landesstraße 172 zwischen Germendorf in Höhe des Abzweiges Leegebruch passierte Dienstagnachmittag gegen 17.10 Uhr ein Unfall mit einem Reh. Das Tier lief über die Straße und wurde von einem PKW Audi erfasst. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Auto, an dem ein Schaden von ca. 1.500 Euro entstand, blieb fahrbereit. Das Reh verschwand nach dem Zusammenprall.

Oranienburg: Unfall im Kreisverkehr

Im Kreisverkehr in der Berliner Straße/ Ecke Saarlandstraße ereignete sich am Dienstag gegen 12:45 Uhr ein Unfall. Dabei nahm ein Kleintransporter-Fahrer aus Potsdam Mittelmark einem Oranienburger Audi-A4-Fahrer die Vorfahrt und es kam zum Zusammenstoß. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von ca. 2.600 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg