Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Wer wird Brautpaar des Jahres 2018?
Lokales Oberhavel Wer wird Brautpaar des Jahres 2018?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.01.2018
Zwei Sportler auf Wolke 7: Christin Lemke und Michael Hänel mit ihren Töchtern. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Wensickendorf

Zu Hause ist das vierköpfige Team Christin Lemke, Michael Hänel, Lisa (3) und Julia (1) in Schmachtenhagen. Und bei der Hochzeitsmesse „Romantica“ am 14. Januar gehen sie für die MAZ an den Start, wollen den Titel „Traumpaar 2018“ einheimsen.

Christin Lemke ist in Vehlefanz groß geworden, Michael Hänel in Oranienburg. Erst kamen ihre beiden Mädels, dann haben sie in Schmachtenhagen ein Haus gebaut: „Fehlt nur noch die Hochzeit“, finden die beiden, deren große Leidenschaft der Sport ist. Kennen und lieben gelernt haben sich die beiden beim Volleyball in Vehlefanz. Das war vor 15 Jahren, seit 13 sind sie inzwischen ein Paar. Spätestens 2019 soll die Hochzeit ihre Liebe krönen. Deshalb freuen sie sich auf den „Probelauf“ bei der Hochzeitsmesse im Landhotel.

Christin arbeitet im öffentlichen Dienst in Berlin-Pankow, Michael als Leiter der Leistungsabteilung bei einem Versicherungsunternehmen. Was sie an ihrem Michael besonders schätzt? „Er bringt mich zum Lachen, egal wie down ich bin. Er ist Freund und Partner, wir teilen Wehwehchen und alle guten Dinge, er unterstützt mich auf allen Lebenswegen.“ Und Michael liebt an seiner Christin, „dass sie liebevolle Partnerin und Mama unserer beiden Kinder ist. Sie nimmt mich einfach mit all meinen Macken. Die Chemie stimmt einfach in unserem Haus mit den drei Frauen“, sagt er.

Sein Heiratsantrag im Stadion bei den BR Volleys in Berlin in einer Satzpause bleibt unvergesslich. Die Tränen strömten und 60 Freunde und Familienmitglieder fieberten mit, als er sie übers Stadion-Mikro bat, seine Frau zu werden, und sie mit zittriger Stimme „Ja“ sagte.

Nun sind die beiden im Hochzeitsfieber: „Ich bin gespannt, sie im Brautkleid bei der Hochzeitsmesse zu sehen“, sagt der Bräutigam in spe, und sie möchte sich Inspirationen für die Frisur holen.

Aus Freundschaft ist Liebe geworden

Kennengelernt haben sich Ines Bichmann (46) und Sabine Fieber (49) auf der Arbeit. Das war vor vier Jahren. Beide waren damals in der Pflege im Krankenhaus beschäftigt und gut befreundet. „Irgendwann ist aus Freundschaft Liebe geworden“, sagt Sabine Fieber und strahlt ihre Ines an. „Erst habe ich einen Mann geheiratet, nun eine Frau, ein drittes Mal wird es nicht geben“, sagt die 49-Jährige und lacht. Sie hat einen 18-jährigen Sohn und arbeitet heute als Verkäuferin.

Sabine Fieber (l.) und Ines Bichmann aus Hennigsdorf. Quelle: Robert Roeske

Zwei Frauen, zwei Söhne: Denn auch Ines Bichmann hat einen Jungen, der zwölf Lenze zählt. Die 46-Jährige wollte eigentlich nie heiraten, doch nun kommt es anders: Seit vier Jahren leben die beiden Hennigsdorferinnen zusammen und sind seit Januar 2017 verlobt. Denn Ines weiß von ihrer Sabine: „Die ist es.“ Ines Bichmann liebt an ihrer Sabine: „Dass sie zuhören kann, ihre Ehrlichkeit, dass sie ihr vertrauen kann, und dass sie in unserer Beziehung der Ruhepol ist.“

Sabine Fieber, die von ihrem Mann geschieden ist, findet „am wichtigsten ist doch, die Wärme, die Herzlichkeit, das Verständnis eines Menschen.“ Klar, räumt sie ein, habe es anfangs bei den beiden Jungs Bedenken gegeben, wenn die Mütter ein Paar werden, „aber die sehen es inzwischen ebenso positiv.“

Im März 2018 ist Hochzeit, auf dem Standesamt. Ines Bichmann im Anzug, Sabine Fieber im Kleid. Sich für das Brautpaar des Jahres bei der Hochzeitsmesse zu bewerben, auf diese Idee habe sie ihre Hochzeitsrednerin Diana Richter gebracht. Und wenn die Ringe getauscht sind, dann wollen sie ein gemeinsames Wochenende in Wismar verbringen. Ob die Flitterwochenreise in die Ferne führt oder nur um die Ecke geht, das sei doch auch gar nicht so wichtig: „Hauptsache, wir sind zusammen, egal, wo das ist“, sind sich die beiden Frauen einig. Künftig werden sie Ines und Sabine Kempf heißen, der Mädchenname von Sabine Fieber. „Die Ringe haben wird schon, die Hochzeitsplanung steht und die Einladungen müssen nur noch losgeschickt werden. Beide Frauen sind überglücklich.

Peer heiratet eine ganze Familie

„Er hat uns angenommen. Wir haben sein ganzes Leben durcheinander gewirbelt. Ich bin so dankbar, dass ich ihn gefunden habe“, sagt Daniela Vetter (33). Sie bringt ihre drei Jungs mit in die Familie, die Ende Juli kommenden Jahres dann eine mit Brief und Siegel werden soll, wenn Daniela Vetter und Peer Drescher (36) Hochzeit halten im Schloss Oranienburg und das anschließend in Wensickendorf feiern.

Daniela Vetter und Peer Drescher mit ihren großen Söhnen Colin (8) und Cody (5). Quelle: Robert Roeske

Und noch mehr habe sie ihrem Peer zu verdanken. Damals, als sie sich übers Internet kennengelernt hatten, „war ich arbeitslos. Er hat mir ermöglicht, dass ich heute als Verkäuferin auf Gut Hesterberg arbeiten kann, trotz meiner drei Jungs.“ Peer Drescher selbst ist Programmierer in Berlin im Bereich Fahrzeugsicherzeit. Angemeldet auf der Single-Plattform habe sie ihre Nachbarin. Den ersten Mailkontakt gab es am 4. Juni 2014. Drei Wochen später gingen sie das erste Mal gemeinsam spazieren und Eis essen in Velten. Dort verriet sie ihm auch, dass sie noch einen dritten Jungen hat, der bei seinem Vater lebt. Anfangs sei sie skeptisch gewesen, ob sie eine neue Beziehung eingehen wolle, doch der erste Kuss machte alles klar, seit August 2014 sind sie ein Paar: Daniela und Peer.

„Ich liebe ihn, weil er meine Fehler verzeiht, immer für uns da ist und meine Kinder akzeptiert und angenommen hat“, sagt Daniela Vetter über ihren Peer. Er liebt an seiner künftigen Frau „ihr Lachen und ihre hibbelige Art. Ich bin der Ruhige. Gegensätze ziehen sich eben an. Sie ist Perfektionistin im Job und das ist sehr bewundernswert“, sagt er über sie. Den Heiratsantrag hat er ihr am Pool im Griechenlandurlaub gemacht. Von ihrem Kleid hat sie schon genaue Vorstellungen. Auf der Hochzeitsmesse will sie sich vor allem Ideen für Frisuren und Deko holen. Ihr größter gemeinsamer Wunsch für die Zukunft: „Ein bisschen mehr Zeit für uns beide und eine gemeinsame kleine Tochter.“

Gewaltiges Kribbeln im Bauch

Seit zwei Jahren sind Diana Krüger und Maik Falkenthal unzertrennlich. Für beide wird es im kommenden Jahr die erste Hochzeit sein und beide hatten schon ein wenig das Gefühl, in diesem Leben wohl nie mehr dem Richtigen zu begegnen. Falsch gedacht! Nun ist es passiert. Im Internet nahmen sie Kontakt auf. Das war im März 2016, seit einem knappen Jahr sind sie nun verlobt. Maik Falkenthal, der als Kfz-Mechaniker arbeitet und Diana Krüger, die als selbstständige Reinigungskraft beschäftigt ist. Er hat einen fünfzehnjährigen Sohn, sie eine ebenso alte Tochter. Sie leben in Schmachtenhagen.

Diana Krüger (44) und Maik Falkenthal (45) leben in Schmachtenhagen. Quelle: Robert Roeske

Den Heiratsantrag machte er ihr ganz romantisch in einem „Séparée“ im „Forsthaus“ in Koserow an der Ostsee. „Mit Ringen auf einem Herzkissen. Er ist so liebevoll, treu, ehrlich. Er hat einfach das ganze Paket für eine glückliche Beziehung“, findet sie. Er schätzt an ihr, „dass sie temperamentvoll ist, herzlich, häuslich und ein Familienmensch. Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas finde“, ist seine Liebeserklärung an Diana. „Ich habe ein Kribbeln im Bauch wie mit 20“, verrät er.

„Jetzt wird mein Traum wahr“, sagt Diana Krüger, die Mitte Juli 2018 ihren Maik heiraten und in Wensickendorf feiern will. 2017 waren sie zur Hochzeitsmesse und fassten dabei den Entschluss: Beim nächste Mal bewerben wir uns auch. Die Flitterwochen sind schon gebucht: eine Woche Bansin.

Lange hat er um sie gekämpft

Sie kennen sich schon eine gefühlte Ewigkeit: Julia Matthäus und Toni Dorn aus Velten. Vor elf Jahren haben sie sich im Job kennengelernt. Toni Dorn ist heute als Rettungssanitäter unterwegs, seine Julia arbeitet als Krankenschwester auf der Onkologie. Doch es hat viele Jahre gebraucht, bis er ihr Herz erobern konnte. Ab und zu verloren sie sich aus den Augen, „aber ich wollte sie und keine andere, der Kampf hat sich gelohnt“, sagt Toni Dorn und strahlt. Sie waren eigentlich Freunde – bis zu einem bestimmten Tag 2015 und einem gemeinsamen Frühstück, als er sie das erste Mal geküsst habe. „Von diesem Tag an war alles anders und wir auf Wolke 7“, erinnert sie sich, „dann war schnell klar, wir möchten zusammen leben“. Und er habe auch das Herz ihrer heute achtjährigen Tochter erobert, war Julia Matthäus wichtig. Inzwischen haben die beiden einen einjährigen gemeinsamen Sohn. „Er nimmt mich so, wie ich bin und ist ein liebevoller Papa für beide Kinder, macht keine Unterschiede“, sagt Julia Matthäus.

Julia Matthäus (30) und Toni Dorn (32) sind in Velten zu Hause. Quelle: Robert Roeske

Im Juli 2018 wollen sie nun den Bund fürs Leben schließen und in Wensickendorf feiern. „Unsere Traumhochzeit.“ 70 Erwachsene und 20 Kinder werden kommen. Ihr Kleid hat Julia Matthäus schon, Toni Dorn kümmert sich um die Blumendeko in Apfelgrün. Vor Weihnachten wollten sie noch eine Reise buchen. Es soll eine Reise für die ganze Familie werden.

Von Heike Bergt

Bei der Aufklärung eines Einbruchs setzt die Polizei auf die Hilfe der Bevölkerung. Gesucht wird der Besitzer eines Fahrrads, welches im Rahmen eines Einbruchs in der Borgsdorfer Margeritenstraße am Tatort zurückgelassen wurde.

29.12.2017

In ein Einfamilienhaus in Bergfelde brachen am Donnerstag bislang unbekannte Täter ein. Sie erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

29.12.2017

Den Briefkasten eines Mehrfamilienhauses in Zehdenick zerstörten bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag. Die Detonation sorgte für beträchtlichen Schaden im Hauseingangsbereich. Die Kriminalpolizei ermittelt nun.

29.12.2017
Anzeige