Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Wieder die falsche 110
Lokales Oberhavel Wieder die falsche 110
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 06.03.2018
Kriminelle Energie am Telefon. Quelle: G.I.
Hohen Neuendorf

Nahezu täglich versuchen Betrüger, mit der „110-Masche“ bei den Oberhavelern zu landen. Waren es am Wochenende Einwohner aus Sachsenhausen und Leegebruch, die von Betrügern angerufen wurden, folgte am Montag zumindest eine Frau aus Hohen Neuendorf. Am anderen Ende: vermeintliche Polizisten. Auf dem Telefon war die Telefonnummer des Anrufers zu sehen: 03301/110. Die Nummer der Polizei, die aber nicht echt war. Die echte Nummer kann in der Form gar nicht angezeigt werden. „Die Frau wurde gefragt, ob sie Schmuck oder Bargeld im Haus hätte“, sagte Polizeipressesprecherin Dörte Röhrs. Und um das Vertrauen der 83-Jährigen zu gewinnen, wurde ihr der Tipp gegeben, alle Fenster und Türen zu schließen. Die Dame ging nicht auf den Anrufer ein. Stattdessen verständigte sie die Polizei. Der Anruf war um 17.30 Uhr gekommen, bereits um 17.54 Uhr meldete sie den Vorfall.

Laut Dörte Röhrs würden sich die Betrüger immer wieder neue Sachen einfallen lassen, um an Geld oder Wertsachen zu kommen. Die „110“ mit der Oranienburger Vorwahl solle den Eindruck erwecken, dass tatsächlich die hiesige Polizei am anderen Ende der Leitung sei. Die 83-jährige habe richtig gehandelt, so die Pressesprecherin der Polizei. Sie geht davon aus, dass es mehr Menschen gibt, die angerufen wurden. Sie bittet darum, solche Sachen immer der Polizei zu melden.

Von MAZonline

Fünf Motive aus dem Landkreis Oberhavel vom vergangenen Wochenende stehen zur Auswahl für das „Foto der Woche“. Welches Motiv gefällt Ihnen am besten? Das Foto mit den meisten Stimmen wird Sonnabend in unserer Oberhavel-Wochenendausgabe abgedruckt.

06.03.2018

Verein unterbreitet Mitmachangebote und folgt damit dem Sportentwicklungskonzept der nördlichen Region. Möglichst viele Leute sollten möglichst runter von der Couch.

08.03.2018

Ulf Sparwasser und Kathi Scholtissek müssen nach einem Feuer ihr Haus neu renovieren. Noch ist die Brandursache nicht abschließend ermittelt, aber vermutlich war ein Kabel hinter dem Sofa defekt. Der Schock sitzt tief, aber die Familie ist gewillt, sich wieder ein trautes Heim zu schaffen. Bis dahin sind starke Nerven gefragt.

08.03.2018