Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Wilde Orchideen im Konfettiregen

Fasching in Teschendorf Wilde Orchideen im Konfettiregen

Zweimal im Jahr verwandelt sich die triste Lagerhalle unweit des Sportplatzes in Teschendorf zu einem buntgeschmückten Karnevalszelt mit seidenen Tüchern, herabhängenden Regenschirmen und pinkfarbenden Flamingos an den Wänden und an der Decke. Die feierlustigen Gäste in ausgefallensten Kostümen zeigten sich von dem stimmungsvollen Ambiente beeindruckt.

Voriger Artikel
Schwangere Frau in Unfall verwickelt
Nächster Artikel
Naschtour rund um den Mühlensee

An bunten Kostümen und guter Laune mangelte es nicht.

Quelle: Uwe Halling

Teschendorf. Die Jecken sind los! Das bewiesen die Karnevalsbegeisterten wieder einmal am Sonnabend in Teschendorf. Zweimal im Jahr verwandelt sich die triste Lagerhalle unweit des Sportplatzes in Teschendorf zu einem buntgeschmückten Karnevalszelt mit seidenen Tüchern, herabhängenden Regenschirmen und pinkfarbenden Flamingos an den Wänden und an der Decke. Die feierlustigen Gäste, die ebenfalls in den verschiedensten und ausgefallensten Kostümen erschienen waren, zeigten sich von dem stimmungsvollen Ambiente des Ortes sehr beeindruckt.

Rund zwei Stunden wurde das Publikum von den 22 Akteuren die sich selbst „Die Wilden Orchideen“ nennen, köstlich unterhalten. Die „Orchideen“ tragen bereits im Oktober des Vorjahres Ideen zusammen und beginnen am 11.11. mit den Proben und Vorbereitungen fürs Showprogramm. Das fasziniert nicht nur die Teschendorfer. Nein, auch Gäste aus Fürstenberg, Templin und Berlin konnten am Sonnabend mit einem Konfettiregen begrüßt werden.

82a8ef5c-d33c-11e5-9fd9-b25916edcdd4

Karnevalsbegeisterte kamen am Sonnabend wieder einmal in Teschendorf auf ihre Kosten. Der MAZ-Fotograf bekam jede Menge ausgefallene Kostüme und witzige Leute vor die Kamera.

Zur Bildergalerie


In der Fahrschule für Traktoren hatte Fahrschülerin Manuela Scheil kuriose Vorstellungen, wie sie an die Fahrerlaubnis gelangt. Es ist da leider eben nicht so wie beim Reisepass, wo man das Kind einfach bei einem Elternteil eintragen lassen kann. Fahrschullehrer Hansi Scheil nahm’s genauer.

Dafür waren „Albano und Romina Power“ (Fred Plessow und Torsten Pfister) in ihrem Lied „Felicita“ ein perfekt eingespieltes Team. Auch das Männerballett mit Dosenbier auf den Köpfen, Blaumännern am Körper und Gummistiefeln an den Füßen sorgte mit seiner Tanzeinlage für heitere Stimmung.

Völlig aus dem Häuschen war das Publikum bei dem Männer-Medley. Die fünf stimmgewaltigen Herren heizten mit ihren Trinkliedern wie „Himbeergeist zum Frühstück“, „Wenn ein Bier nicht mehr schmeckt wie ein Bier, dann sind wir jenseits von Eden“, „Ich traf ihn irgendwo, allein in Mexico, ein Liter“ ordentlich ein. Das Ende vom Lied: „Immer wieder sonntags fehlt die Erinnerung“.

In dieser herrlich ausgelassenen Stimmung wurde in Teschendorf bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert.

Von Julia Collin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg