Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Wildunfall legt S-Bahn- und Bahnverkehr lahm
Lokales Oberhavel Wildunfall legt S-Bahn- und Bahnverkehr lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 08.01.2018
Der S-Bahn-Verkehr wurde am frühen Montagmorgen durch einen Wildunfall stillgelegt (Archivbild). Quelle: Enrico Kugler
Oranienburg

Auf Grund eines Wildunfalls in Lehnitz, bei dem ein Zug und die Stromschiene beschädigt wurden, war der Zugverkehr zwischen Oranienburg und Birkenwerder am Montagmorgen unterbrochen. Betroffen waren die Regionalzüge und die S-Bahnen S1 und S8. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet.

Gegen 9.50 Uhr konnte die Strecke von der Bahn wieder freigegeben werden und nahmen die Züge den Verkehr wieder auf.

Die DB hatte zuvor empfohlen, zu Umfahrung ab Oranienburg die Regionalzüge RE 5 und RB 20 nutzen. Haltestellen des Bus-Ersatzverkehrs befanden sich in:

Birkenwerder: Clara-Zetkin-Straße vor dem Bahnhof – Lehnitz: vor dem Bahnhof – Borgsdorf: Buswendeschleife der Linie 816 – Oranienburg: Willy-Brandt-Straße (OVG-Haltestelle)

Von MAZonline

Brandenburg Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie - Streikwelle rollt: Heute bei Bombardier und Otis

„Ohne uns keine Zu(g)kunft“: Im Tarifkonflikt der deutschen Metall- und Elektroindustrie hat die IG Metall eine erste große Welle von Warnstreiks gestartet – heute unter anderem bei Bombardier in Hennigsdorf und auch bei Otis in Tegel betroffen. Die Arbeitgeber halten den Warnstreik für illegal.

08.01.2018

Demnächst summt und brummt es im Schulgarten der Waldgrundschule Hohen Neuendorf, denn in dieser Woche startet die Arbeitsgemeinschaft Schulimkerei, die gemeinsam mit dem Hohen Neuendorfer Imker Matthias Schulz ins Leben gerufen wurde.

08.01.2018

Heute wird es ernst, es ist der große Tag für Alexander Laesicke. Der 38-Jährige übernimmt die Amtsgeschäfte als Bürgermeister in Oranienburg und beerbt damit seinen Vater, der 24 Jahre lang das Sagen in der Oberhavel-Kreisstadt hatte.

11.01.2018