Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Wo die Böller Schaden machten

Oberhavel Wo die Böller Schaden machten

Quer durch den Landkreis wurde das neue Jahr mit Raketen, Böllern und sonstigem Knallzeug begrüßt. Nicht überall fanden die Geschosse das richtige Ziel, sodass die Polizei gefragt war.

Voriger Artikel
Silvesterrakete setzt Haus in Flammen
Nächster Artikel
Safe geklaut, rechts überholt, Drogen genommen

Hier brennt in Hohen Neuendorf ein Papiercontainer des ortsansässigen Aldi-Supermarktes in der Schönfließer Straße.

Quelle: Julian Stähle

Oberhavel. Unmittelbar nach der Jahreswende entstanden im Landkreis Oberhavel etliche Schäden durch Pyrotechnik. Die zogen diverse polizeiliche Einsätze nach sich. Die Polizei listet die Fälle auf, zu denen sie am Neujahrstag gerufen wurde:

Um 0.05 Uhr brannte eine Mülltonne in Velten. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Ursache ist mutmaßlich Pyrotechnik.

Um 0.20 Uhr unterstützten Beamte die Feuerwehr in der Märkischen Allee in Glienicke/Nordbahn. Hier brannte ein Straßenbaum. Er war von Silvesterraketen in Brand gesetzt worden.

Um 0.22 Uhr gerieten im Amalienfelder Weg in Schwante mehrere Hecken in Brand. Auch hier waren Silvesterböller mutmaßlich die Ursache.

Um 0.28 Uhr löst im Asternweg von Oranienburg ein pyrotechnikbedingter Heckenbrand einen Polizeieinsatz aus.

Um 0.57 Uhr brannte in der Fritz-Reuter-Straße in 16540 Hohen Neuendorf ein Gartenschuppen. Hier verirrte sich eine Silvesterrakete unter das Dach des Schuppens und entfachte so den Brand des Dämmmaterials.

Um 0.58 kontrollierten Polizeibeamte eine Person mit Pyrotechnik in der Franzstraße in Hohen Neuendorf. Diese führte mehrere polnische Batterien und Brandstäbe der Feuerwerksklasse 3 mit sich. Hierfür ist eine spezielle Ausbildung für die Nutzung erforderlich. Die Person eine solche Genehmigung nicht vorweisen, feuerte solche Pyrotechnik Klasse 3 aber ab. Die Pyrotechnik wurde sichergestellt, ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz wurde eröffnet.

Um 1 Uhr kam es zu diversen Mülltonnenbränden in der Stauffenbergstraße in Hennigsdorf. Die Feuerwehr löschte die fünf Mülltonnen, die nahe der Wohnhäuser standen. Strafanzeigen wegen fahrlässiger Brandstiftung wurden erstattet.

Um 1 Uhr beschädigte Pyrotechnik eine mobile „Dixie“-Toilette auf einer Baustelle in der Eichenalle in Oranienburg und machte sie unbrauchbar. Der Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro.

Um 8.30 Uhr wurde aus der Poststraße in Friedrichsthal durch einen Anwohner die Beschädigung seines Briefkastens gemeldet. Unbekannte Täter hatten ihn augenscheinlich gesprengt. Es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg