Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zehdenick Wolf ohne Angst vor Menschen: Bergsdorfer filmt Wildtier auf Feld
Lokales Oberhavel Zehdenick Wolf ohne Angst vor Menschen: Bergsdorfer filmt Wildtier auf Feld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:17 13.09.2018
Das Tier lief direkt entlang der Straße von Liebenberg in Richtung Bergsdorf. Quelle: Privat
Anzeige
Bergsdorf/Liebenberg

Und wieder ist es in Oberhavel zu einer Begegnung mit einem Wolf gekommen. Gesichtet wurde das Tier an der Straße zwischen Liebenberg und Bergsdorf. Mathias Stadige ist derjenige, dem das Tier direkt über den Weg gelaufen ist.

Wolf ohne Scheu

Der 54-jährige Heizungsbauer war, wie er beschreibt, am vergangenen Freitag gegen 7.30 Uhr mit seinem Auto auf dem Weg zu einer Baustelle nach Liebenberg, als ihm Isegrim direkt entgegen kam. „Ich dachte immer, der Wolf sei ein scheues Wildtier“, sagt Mathias Stadige. Doch dieses Exemplar habe keinerlei Angst gezeigt. Der Bergsdorfer habe angehalten und sei hinter dem Tier, das in Richtung Bergsdorf unterwegs war, hergelaufen. Dabei gelang es ihm, sowohl Fotos von dem Wolf zu machen als auch ein kurzes Video aufzunehmen.

Dass es in der Region Wölfe geben soll, so der 54-Jährige, habe er ja schon oft gehört. Nun habe er sich jedoch mit eigenen Augen davon überzeugen können. Angst, so Mathias Stadige, habe er nicht gehabt. Aber es sei schon irgendwie ein komisches Gefühl, „ein solches Tier hier bei uns in freier Wildbahn zu erleben.“  

Von Bert Wittke

Hohen Neuendorf Polizeibericht Oberhavel vom 10. September 2018 - Polizeiüberblick: Anrufe falscher Polizisten

Ein gestohlener Außenborder in Ringsleben, entwendetes Bargeld und Bankkarten in Zehlendorf und Einbruch in einen Zehdenicker Kiosk – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 10. September.

10.09.2018

Das 33. Bauern-und Windmühlenfest lockte am Wochenende wieder viele Schaulustige nach Mildenberg. Der Festumzug bot ganze 50 geschmückte Traktoren und Fuhrwerke.

09.09.2018

Die Marienthaler müssen wegen der Arbeiten an der Straße weiter mit Beeinträchtigungen leben.

07.09.2018
Anzeige