Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zehdenick Kellerbrand – drei Wohnaufgänge zeitweilig evakuiert
Lokales Oberhavel Zehdenick Kellerbrand – drei Wohnaufgänge zeitweilig evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 03.03.2019
Mehrere Feuerwehren sind am Donnerstagnachmittag zu einem Kellerbrand in die Zehdenicker Ringstraße ausgerückt. Quelle: Julian Stähle
Zehdenick

Unrat hat am Donnerstag im Keller eines Neubaublocks in der Zehdenicker Ringstraße gebrannt. Die Leitstelle löste um 14.46 Uhr Alarm aus. Wegen des Qualms und während der Löscharbeiten wurden die Bewohner dreier Aufgänge sowie die Tageseinrichtung des DRK zur Kinderbetreuung evakuiert. Sie konnten zwischen 16.30 Uhr und 17 Uhr in ihre Wohnungen und Unterkünfte zurück. Im Einsatz waren 45 Feuerwehrleute aller Zehdenicker Löschgruppen sowie Kameraden aus Gransee und Liebenwalde. Die Kripo ermittelt zur Brandursache.

Von MAZonline

Worüber sich das Ehepaar Theodor und Emilie Fontane Gedanken machte, wird öffentlich. Aus den Briefen des Paares lesen Rainald Grebe und Tilla Kratochwil am Sonntag in Bergsdorf.

28.02.2019
Fürstenberg Polizeibericht Oberhavel vom 28. Februar 2019 - Polizeiüberblick: Airbags in Glienicke ausgebaut

Beschädigte Warnbaken in Kremmen, eine Kollision mit einem Straßenbaum in Zehdenick und ein Ladendieb in Hennigsdorf – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 28. Februar.

27.02.2019

Die Freiwillige Feuerwehr Klein-Mutz existiert seit 97 Jahren. 14 Feuerwehrleute sind aktiv, ebenso viele Mädchen und Jungen machen in der Jugendfeuerwehr mit. Voriges Jahr rückten die Kameraden 32-mal aus.

26.02.2019