Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Zentrum bleibt dunkel, aber es gibt Alternative

Schwante Zentrum bleibt dunkel, aber es gibt Alternative

Kürzlich berichteten wir darüber, dass die Bahnhofstraße in Schwante nach 20 Uhr zappenduster ist. Auf dem Netto-Parkplatz gehen nach Geschäftsschluss die Lampen aus, andere Straßenlaternen gibt es zwischen Kreisel und Kita nicht. Ortsvorsteher Dirk Jöhling nennt eine Alternative.

Voriger Artikel
80-Jähriger fällt nicht auf Briefbetrug herein
Nächster Artikel
Polizeiüberblick vom Donnerstag

Schwante, da bleibt viel im Dunkeln.

Quelle: Sebastian Morgner

Schwante. Wenn abends nach 20 Uhr die diversen Lampen auf dem Parkplatz des Netto-Discounters in Schwante abgeschaltet werden, dann ist es auf dem Areal zappenduster – und damit auch in der Bahnhofstraße zwischen dem Kreisverkehr und dem Bahnhof. Erst in der Einfahrt zur Kita steht die nächste Laterne. Die MAZ hatte darüber bereits berichtet. Auch, dass sowohl dem Ortsvorsteher Dirk Jöhling, als auch Dirk Eger vom Bauamt in Oberkrämer das Problem noch nicht aufgefallen war.

Dirk Jöhling hatte allerdings versprochen, dass er sich das Areal im Dunkeln mal ansehen werde. Einerseits sei es in dem Gebiet abends tatsächlich sehr dunkel, räumte er ein. Aber er nannte für Fußgänger auch gleich eine Alternative. Denn der Weg hinter dem Gesundheitszentrum mit dem Parkplatz und weiter über den Dorfplatz in Richtung Kita. „Da gibt es eine Beleuchtung“, so Dirk Jöhling. Wer also am Abend aus dem Dorfkern zum Bahnhof will und Licht braucht, der könne da entlang laufen.

Allerdings könne man auch über die Aufstellung von einer oder zwei Laternen direkt an der Bahnhofstraße sprechen, so der Ortsvorsteher weiter.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg