Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Zigarettenautomaten gesprengt

Oberhavel: Polizeibericht vom 18. Januar 2016 Zigarettenautomaten gesprengt

Vermutlich mit Hilfe von Pyrotechnik haben Unbekannte in der Nacht zu Montag einen Zigarettenautomaten in der Bernauer Straße in Oranienburg aufgesprengt. Um 3.20 Uhr hatten Anwohner einen lauten Knall gehört. Nach Auskunft der Polizei ist es den Tätern gelungen, sowohl an die Zigaretten als auch an das Bargeld zu gelangen.

Voriger Artikel
Laesicke: Chancen für Laurent-Mitarbeiter
Nächster Artikel
Nieder Neuendorf: Kirche in Grau-Braun

In Oranienburg entdeckte die Polizei bei einem Einsatz ein 15-jähriges Mädchen, bei dem ein Atemalkoholwert von 1,36 Promille festgestellt wurde. Die Minderjährige wurde mit zur Polizeiinspektion genommen und dort der Mutter übergeben.

Quelle: dpa

Oranienburg. Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in der Bernauer Straße in Oranienburg vermutlich mit Pyrotechnik einen Zigarettenautomaten gesprengt. Zeugen hatten um 3.20 Uhr einen lauten Knall vernommen und die Polizei informiert. Die Täter gelangten sowohl an die Zigaretten als auch an das Bargeld. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Oranienburg: Keine Verletzten bei Hausbrand

Einen Brand in dem Mehrgenerationenhaus in der Julius-Leber-Straße musste die Feuerwehr am Sonnabend gegen 19.30 Uhr löschen. Verletzt wurde niemand. Ursache des Feuers war vermutlich ein defektes Kabel am Elektroboiler im dritten Obergeschoss. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro. Das Haus ist nach Aussage der Feuerwehr nicht mehr bewohnbar. Strom und Wasser mussten abgestellt werden. Die vier Bewohner des Hauses wurden von Familienangehörigen aufgenommen. Die Ermittlungen von Kriminaltechnikern dauern noch an.

Stolpe-Süd: Tür im Asylbewerberheim beschädigt

Der Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens meldete am Sonnabend der Polizei, dass sich ein Mann aus Kamerun beim Betreten des Heimes nicht ausweisen wollte. Auf die Aufforderung des Wachschutzes habe er aggressiv reagiert und mehrfach gegen die Eingangstür des Übergangswohnheimes getreten. Dabei entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Polizei traf den 26-jährigen Kameruner in dessen Zimmer an. Dort übergab er den Beamten freiwillig eine kleine Menge Cannabis. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Oranienburg: 15-Jährige hatte 1,36 Promille intus

Ruhestörender Lärm in der Oranienburger Mittelstraße war der Grund für einen Polizeieinsatz am Sonnabend gegen 23.40 Uhr. Dabei stieß die Polizei ein 15-jähriges Mädchen, das unter Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab 1,36 Promille. Die 15-Jährige gab an, die alkoholischen Getränke von einer 16-jährigen Jungen bekommen zu haben. Sie wurde in der Polizeiinspektion Oberhavel an die Mutter übergeben.

Hoppenrade: Renault kollidiert mit einem Wildschwein

Ein Renault und ein Wildschwein sind am Freitagabend gegen 18.15 Uhr auf der Bundesstraße 96 zwischen dem Abzweig nach Hoppenrade und der Ortschaft Löwenberg miteinander kollidiert. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Das Wildschwein überlebte den Aufprall nicht, der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. An dem Auto entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro. Es musste abgeschleppt werden.

Gransee: Auf glatter Fahrbahn gegen Baum geprallt

Auf winterglatter Fahrbahn kam am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr der 37-jährige Fahrer eines Pkw Citroen auf dem Meseberger Weg bei Katherinenhof nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Durch den Aufprall wurde der Fahrer verletzt und musste stationär im Krankenhaus Oranienburg aufgenommen werden. Der Pkw wurde bei dem Unfall derart beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Velten: Gesuchter Mann hatte sich in Wohnung versteckt

Eine Zeugin meldete der Polizei, dass sich ein gesuchter Mann in einer Wohnung in der Veltener Mühlenstraße aufhält. Da niemand die Wohnungstür auf machte, aber Geräusche aus der Wohnung zu hören waren, öffnete schließlich ein Schlüsseldienst die Tür. Die Beamten entdeckten einen 39-jährigen Mann und nahmen ihn mit zur Polizeiinspektion. Gegen den Mann lagen zwei Haftbefehle wegen Betrugs und Trunkenheit im Straßenverkehr vor. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt Wulkow (Kreis Ostprignitz-Ruppin) gebracht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg