Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Zoll stoppte Zigarettenhändler

Oberhavel: Polizeibericht vom 2. März Zoll stoppte Zigarettenhändler

Ein Ladendieb wurde am Dienstag in Leegebruch auf frischer Tat ertappt. Er hatte offenbar mit einem Mittäter zusammengearbeitet, der zunächst eine Vitrine in einem Supermarkt aufgebrochen hatte. In Oranienburg versuchte der Zoll, die Identität eines Mannes zu klären, der illegal Zigaretten verkaufte.

Voriger Artikel
Bombardier schlägt Angebot des Landes aus
Nächster Artikel
Ideen auf dem Tischtuch

Der Zoll versuchte, die Identität des Mannes zu klären, der illegal Zigaretten verkaufte.

Quelle: dpa

Leegebruch. Ein bisher unbekannter Mann hat am Dienstag im Verkaufsraum eines Marktes in der Leegebrucher Eichenallee eine Vitrine aufgebrochen und dann den Markt unerkannt verlassen. Kurz darauf erschien ein zweiter Mann und entwendete aus der Vitrine Elektrowerkzeuge und Kosmetikartikel. Er wurde beim Diebstahl erwischt und vorläufig festgenommen. Mit Hilfe von Videoaufzeichnungen konnte der Diebstahl nachvollzogen werden. Der Täter, ein 27-jährige Pole, wurde dem Amtsgericht Oranienburg vorgeführt und im Anschluss aus dem Gewahrsam entlassen.

Oranienburg: Identität des Zigarettenverkäufers unklar

Zollbeamte kontrollierten am Dienstag in Oranienburg einen Mann, der unverzollte Zigaretten verkaufte. Zur Feststellung der Personalien brachten sie den Mann in die Polizeiinspektion Oberhavel. Die Beamten zogen einen Dolmetscher zur Vernehmung des Mannes hinzu. Dabei gab er an, dass er 19 Jahre alt ist und aus China stammt. Er soll mit einem Bus vor etwa zwei Wochen illegal nach Deutschlang eingereist sein und bestreitet seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Zigaretten. Er wurde mit der Auflage, sich in der Erstaufnahmestelle in Eisenhüttenstadt zu melden, aus dem Gewahrsam entlassen.

Gransee: Elektrowerkzeuge gestohlen

Durch das Auftreten der Eingangstür eines Hauses in der Blumenower Straße im Granseer Ortsteil Dannenwalde gelangten unbekannte Täter in das Gebäude. Dort entwendeten die Täter unter anderem mehrere elektrische Werkzeuge. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Oranienburg: Auffahrunfall an der Ampel

Der Fahrer eines Seat bemerkte am Dienstag gegen 14.10 Uhr in der Berliner Straße in Oranienburg zu spät die an einer roten Ampel wartende 43-jährige Fahrerin eines Chevrolet und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Chevrolet auf einen vor ihm stehenden Renault geschoben. Die Fahrerin des Chevrolet wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Oranienburg gebracht. Der Seat war nicht mehr fahrbereit. Zur Unfallaufnahme wurde die Berliner Straße halbseitig gesperrt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg