Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel ... plötzlich war es dunkel in Oberhavel
Lokales Oberhavel ... plötzlich war es dunkel in Oberhavel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 03.08.2015
In Teilen von Oberhavel fiel in der Nacht zu Montag der elektrische Strom aus. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Oberhavel

Zu zwei zeitgleichen Störungen kam es am Montag im Mittelspannungsnetz der Edis AG. Vom teilweise kompletten Stromausfall und der Netzumschaltung sowie den Schaltungen zum Eingrenzen der Störung waren in der Zeit von 0.17 bis 2.15 Uhr insbesondere die Ortsteile Staffelde, Vehlefanz, Neu-Vehlefanz und Schwante in der Gemeinde Oberkrämer sowie der Kremmener Stadtteil Groß-Ziethen betroffen. Das sagte der zuständige Netzmeister Sandy Lentz-Büttner auf Nachfrage. Im selben Zeitraum seien ebenso die Gemeinde Birkenwerder, der Hohen Neuendorfer Stadtteil Borgsdorf sowie der Oranienburger Stadtteil Lehnitz betroffen gewesen. „Nach durchgeführten Netzumschaltungen konnte gegen 2.15 Uhr die Versorgung mit Elektroenergie wieder vollständig gewährleistet werden“, so der Netzmeister. Als Ursache der Störungen benannte er jeweils einen Defekt eines 20 000-Volt-Kabels in der Lehnitzer Fuchsstraße sowie im Mühlenweg in Schwante. Die Reparaturarbeiten sollten noch am Montagabend beendet sein.

Von Helge Treichel

Oberhavel Stolper Sommermusiken - Romantisches fürs Saxofon

Das Saxofonquartett ADUMA gastierte in der Reihe der Abendmusiken in der Dorfkirche in Stolpe. In seinem Konzert stellten die Musiker Werke aus der Spätromantik vor unter dem Motto: „La Romance pour Saxophone – Das Saxophon in der Romantik“.

05.08.2015
Oberhavel Willkommensinitiative gegründet - Birkenwerder heißt Flüchtlinge willkommen

Ab diesem Monat sollen im Behindertenwohnheim neben der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule in der Hubertusstraße in Birkenwerder 40 Flüchtlinge und Asylbewerber untergebracht werden. Eine Willkommensinitiative hat sich deshalb im Ort gegründet. Zwei der 30 Mitbegründer gaben der MAZ ein Doppelinterview.

02.08.2015
Oberhavel Seidenbau in Zernikow - Ein Juwel im Kokon

Die alte Maulbeerbaumallee in Zernikow grünt wieder. Den zum Teil 250 Jahre alten Bäumen hat der fachgerechte Schnitt in diesem Frühjahr gut getan. Davon und von der Geschichte dieser einzigarten Allee zeigten sich die Besucher des 15. Maulberbaumfestes am Sonnabend beeindruckt.

05.08.2015
Anzeige