Volltextsuche über das Angebot:

6°/ 0° wolkig

Navigation:
Ostprignitz-Ruppin
Kreispolitiker fordern schnelle Rückzahlung
Abwasserleitungen wurden in Ostprignitz-Ruppin zuhauf gebaut. Die Rechnungen dafür kamen jedoch oft erst nach vier Jahren. Das ist unzulässig.

Die Abwasserzweckverbände sollten die zu Unrecht eingenommenen Beiträge innerhalb von vier Wochen zurückzahlen. Das fordert die Kreistagsfraktion BVB/Freie Wähler. CDU-Fraktionschef Sebastian Steineke ist indes skeptisch, ob das so schnell geht. Schließlich sei noch nicht einmal klar, um wie viel Geld es insgesamt geht. Doch auch Steineke fordert eine schnelle Lösung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rabatt bei Beisetzung
Hinterbliebene sollen nun weniger Miete für das Gemeindezentrum in Keller bei Trauerfeiern bezahlen.

Mehr als ein Dutzend Feiern wurden früher im Gemeindehaus von Keller ausgerichtet. Nun sind es deutlich weniger geworden, berichtet der Ortsvorsteher. Um den negativen Trend aufzuhalten und Trauernden einen günstigeren Raum anzubieten, schlug er vor, den Mietpreis für Trauerfeiern zu senken. Denn diesen empfanden viele als ungerecht.

mehr
Pläne werden vorgestellt
In der Siedlung hinter dem Lindower Bahnhof  könnten nun die Straßen ausgebaut werden. Für  Verzögerung bei dem längst fälligen Projekt tragen  die Einwohner eine Teilschuld, so Amtsdirektor Danilo Lieske.

Seit Jahren ist klar, dass die Straßen in der Lindower Bahnhofssiedlung schlicht gefährlich sind und ausgebaut werden müssen – doch nichts ist passiert. Nun arbeiten Planer an dem Projekt, noch vor Mai soll eine Einwohnerversammlung dazu stattfinden. Damit solche Projekte künftig schneller umgesetzt werden, will der Amtsdirektor die Ausbausatzung ändern.

mehr
Stadt bietet Erbbaupacht an
Bilderbuchkulisse: Die Ferienbungalows am Wutzsee sind begehrt. Doch nun will die Stadt die Grundstücke nicht mehr verkaufen, sondern nur verpachten.

Immer mehr Pächter von Erholungsgrundstücken in Lindow werden älter und wollen die Flächen abstoßen. Viele neue Interessenten wollen die Grundstücke kaufen, statt sie zu pachten – das will die Kommune aber unterbinden. Die Stadt hat sich jetzt dafür ausgesprochen, dass die Bungalowflächen nicht mehr verkauft werden – es gibt aber Ausnahmen.

mehr
Mitch Ryder im Interview
Mitch Ryder, der Mann mit der besonderen Stimme.

Immer zum Jahresanfang fliegt Mitch Ryder aus den USA nach Deutschland, um auf Tour zu gehen. Dabei begann die Liebe zum deutschen Publikum mit Pöbeleien vor einer TV-Kamera – 1979 beim „Rockpalast“. Am 26. Februar wird der Musiker 70. Schon Keith Richards von den Stones lobte: „Er ist einer der aufregendsten Sänger, der seit langer Zeit aus der Musikszene aufgetaucht ist.“

mehr
Abschied nach 18 Jahren
Lindows Ordnungsamtsleiterin Carmen Noack  verabschiedet Bernhard Kinder, der in der Drei-Seen-Stadt 18 Jahre lang Revierpolizist war.

18 Jahre lang passte Bernhard Kinder in den Lindower Gefilden auf, dass alles mit Recht und Ordnung zugeht. Nun geht der Revierpolizist der Drei-Seen-Stadt in den Ruhestand nach insgesamt 35 Dienstjahren, in denen er auch bei der Kriminalpolizei tätig war.

mehr
Bauprojekte
Wenn  an die der Fahrzeughalle gegenüberliegende Seite angebaut wird, entsteht eine U-Form und damit auch ein kleiner Hof.

Seit Ewigkeiten ist das Gasthaus dicht in Zernitz. Doch wenn alles klappt, wird es in dem Dorf bald wieder einen größeren Raum geben für Feiern oder Versammlungen – aber auch für die Kleinsten im Ort. Denn neben dem Feuerwehrhaus, das um diesen Anbau erweitert werden soll, steht die Kita. Und der fehlt es bisher am Platz für eine ganz bestimmte andere Sache.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Nachwuchs im Brandschutz
Marko Abend von der Raiffeisenbank überreichte Jugendwartin Doreen Erpen das Geld.

Alljährlich kommt das Geld aus der Spendenaktion der Neustädter Raiffeisenbank rund um den jeweils neuen Heimatkalender einer Einrichtung zugute, die mit Kindern zu tun hat. Dieses Mal freut sich die Jugendfeuerwehr Dreetz-Giesenhorst. Dabei geht es derzeit ohnehin schon aufwärts für die Brandschützer in Dreetz, wie ein Blick ins Gerätehaus verrät.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wieder Unterricht an Schule in Neuruppin
Eine Sturmböe hatte große Teile des Daches abgedeckt.

Knapp 200 Kinder in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) hatten seit Mittwoch unerwartet frei, weil der Sturm große Teile des Daches ihrer Grundschule abgedeckt hatte. Die Reparaturarbeiten kommen aber so gut voran, dass ab Montag wieder Unterricht ist. Auch wenn noch nicht alle Räume genutzt werden können.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Nach Schussverletzung genesen
Aus so geringer Entfernung wie bei der Auswilderung bekommen auch ausgewiesene Vogelexperten Singschwäne nur selten zu sehen.

Halbes Happy End: Anfang Januar hatte ein Fall von Wilderei in der Region für Aufsehen gesorgt. Zwei Singschwäne waren mit schweren Schussverletzungen bei Laaske und Ponitz (Prignitz) gefunden worden. Das eine Tier verendete kurz darauf. Das andere hat sich inzwischen erholt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Streit um Geld für Kulturförderung
Die Schöllerfestspiele in Neustadt will der Kreis wieder mit 9000 Euro fördern.

Erstmals hat der Kreis Ostprignitz-Ruppin seine Kulturförderung aufgestockt, und zwar auf 111 000 Euro. Gleichwohl reicht das Geld nicht für alle Anträge. Das Gros des Zuschusses geht wieder nach Rheinsberg. Heiß diskutiert wurde im Kulturausschuss über die Höhe der Zuschüsse für das Seefestival in Wustrau und die Schöllerfestspiele in Neustadt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
MAZ-Umfrage
Annina Wilke aus Wittstock revanchiert sich bei ihrem Rosenkavalier.

Am Sonntag ist Valentinstag. Der Tag der Liebenden und der Verliebten. Wer warum wen liebt, haben Passanten in Wittstock der MAZ verraten – dafür gab es eine Rose. Logisch, denn Wittstock ist ja auch die Rosenstadt.

mehr

Ist der Leinenzwang für Hunde bei Waldspaziergängen sinnvoll

Babys aus der Prignitz (ab Mai 2015)
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg