Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ostprignitz-Ruppin
Banzendorf
René Kügow in seiner Backstube. Dort wirbelt er ab Mitternacht, damit die Kunden morgens alles frisch bekommen.

Immer mehr kleine Bäckereien, die noch frisch backen, machen dicht, sagt die Kreishandwerkerschaft OPR. Mittlerweile sind es nicht mal mehr halb so viele Betriebe wie nach der Wende. Einer der wenigen, der noch Brot, Brötchen und Backwaren von Hand herstellt, ist René Kügow aus Banzendorf.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bork
Ortsvorsteher Mathias Strauß (r.) dankte den beiden MAE-Kräften Karsten Solga (M.) und Gerd Kenzler vom Ostprignitz-Jugend-Verein für ihre gute Arbeit, die sie in diesem Jahr in und um Bork geleistet hatten.

Seit Mai sind die MAE-Helfer Karsten Solga und Gerd Kenzler vom Ostprignitz-Jugend-Vereines in und um Bork aktiv. Sie pflegten den Wanderweg am Obersee und brachten den Borker Badestrand in Ordnung. Die Liste ihrer Aktivitäten ist noch wesentlich länger. Für ihren Einsatz sprach ihnen der Borker Ortsvorsteher Mathias Strauß nun ein dickes Lob aus.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wallitz
Der Wallitzer Badeteich soll ausgebaggert  werden.

Seit Jahren wird in Wallitz über die Sanierung des Badeteichs diskutiert. Jetzt könnte es was werden. Die Stadt will sich um Fördermittel bemühen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Neuruppin
Die Neuruppiner Seedammbrücken werden am Freitagvormittag gesperrt.

Die heftigen Sturmschäden nach Xavier Anfang Oktober machen der Stadt Neuruppin noch immer zu schaffen. Jetzt muss deswegen sogar der Seedamm, die Überführung über den Ruppiner See vorübergehend gesperrt werden. Ein Baum muss gefällt werden, das ist aufwändig.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Neuruppin
Bisher haben alle Neuruppiner für die Beseitigung des Regenwassers bezahlt, ab Januar soll sich das ändern.

Wer Regenwasser in die Kanalisation einleitet, muss in Neuruppin ab Januar extra zahlen. Die Stadtwerke sind gerade dabei, einen separaten Preis dafür festzulegen. Die Stadt Neuruppin berappt deshalb ab 2018 mehr als eine halbe Million Euro im Jahr für das Wasser von ihren Straßen. Gleichzeitig wird Abwasser aus Haushalten deutlich billiger

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Neuruppin
Die Fontane-Lyrik mit bekannten Schauspielern und Autoren findet auch 2018 wieder in der Kulturkirche statt.

Das Fontanejahr 2019 nimmt langsam Form an. Die Organisatoren haben inzwischen erste Programmhöhepunkte vorgestellt und einen Vertrag über 250 000 Euro mit der Stadt Neuruppin abgeschlossen. Der Bürgermeister ruft alle Bürger auf, sich kreativ am Jubiläumsjahr zu beteiligen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rheinsberg
Zu nah, zu laut: Infrastrukturministerin Kathrin Schneider sieht bei der Mühlenstraße dringenden Handlungsbedarf.

Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider hatte den Rheinsberger keine Hoffnungen auf den Bau einer Entlastungsstraße in absehbarer Zeit gemacht. Trotzdem will die Stadt beim Land weiter auf den Bau der Straße drängen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kyritz
Auch der Regionalverband Kyritz der Linken sammelte bei einer Weihnachtsfeier Geld für die MAZ-Spendenaktion "Sterntaler".

Mit vorerst 2000 Euro unterstützt die Hilfsaktion „Sterntaler“ die Lebenmittelausgabe für Bedürftige in Kyritz. Für das Geld werden am Donnerstag Lebensmittel gekauft, mit denen 100 Weihnachtspakete gefüllt werden sollen. Bislang gingen gut 4000 Euro an Spenden für die Aktion ein.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wittstock
Für jeden Wahlhelfer gab es von der Stadt Wittstock eine Packung Merci.

In einem anonymen Brief hat sich ein Wahlhelfer der vergangenen Bundestagswahl bei Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann über fehlende Anerkennung für seine Leistung beklagt. Abgesehen davon, dass der Bürgermeister dem Absender nicht persönlich antworten kann, stört ihn, dass der Schreiber das Ehrenamt völlig falsch interpretiert.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wittstock
Detlef Beuß (hinten) und sein Sohn Norman präsentieren die neue Seite.

Der Wittstocker Mittelstandsverein ist nun mit einer eigenen Seite im Internet vertreten. Die wird künftig vom Sohn des Vereinsvorsitzenden, Norman Beuß, inhaltlich gepflegt. Mit der Webpräsenz hat der Verein auch die Basis für ein mögliches „digitales Kaufhaus“ gelegt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wittstock
Jürgen Pawlitta vom Stadtmauer-Förderverein Wittstock (vorne links) nimmt einen 5000-Euro-Spendenscheck von GWV-Geschäftsführer Hans-Jörg Löther (vorne rechts) entgegen.

Die gebäude- und Wohnungsverwaltung unterstützt den Förderverein Historische Satdtmauer großzügig – und das seit Jahren. Zum dritten Mal in Folge gab es 5000 Euro für die Sanierung des Bauwerks.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kyritz
Hospizverein Kyritz bekommt Spende von der Partnerstadt Werne aus dem Waffelverkauf beim Weihnachtsmarkt

Der Ambulante Hospizdienst Kyritz hat kurz vor Weihnachten gleich zweimal Spendengeld bekommen. Es soll für die Aus- und Weiterbildung der Ehrenamtler verwendet werden, zum Beispiel für einen Trauerkurs.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg