Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
1000 Gäste im Arboretum

Dreetz 1000 Gäste im Arboretum

Auch in seiner mittlerweile 13. Auflage zog der Weihnachtsmarkt im Arboretum von Lüttgen Dreetz wieder Menschen in großer Zahl aus der ganzen Region an. Das Programm auf der Bühne mit Joe Carpenter aus Rathenow und den Fliedertänzern aus Friesack kam genau so gut an, wie das Angebot an den zahlreichen Ständen im Holzpavillon und davor.

Voriger Artikel
Weihnachtsmarkt-Premiere war ein Volltreffer
Nächster Artikel
Franziska Kriebischs „Schneekönigin“

Der Auftritt der „Palaststrolche“ auf der Bühne des Arboretums zog sehr viele Zuschauer an.

Quelle: André Reichel

Dreetz. In seiner mittlerweile 13. Auflage zog der Weihnachtsmarkt im Arboretum von Lüttgen Dreetz am Sonntagnachmittag wieder zahlreiche Besucher aus der nähern Region und darüber hinaus an. Dabei hatten die Gemeinde und der Förderverein als Veranstalter mit dem Wetter richtig viel Glück gehabt, denn noch am Vormittag sah es fast so aus, als mache der Regen ihnen einen Strich durch die Rechnung.

So konnten die Gäste auf ihren Regenschirm verzichten und sich voll und ganz auf das reichhaltige Angebot des Weihnachtsmarktes konzentrieren. Im Holzpavillon verströmten die mit Zucker, Zimt und Schokolade veredelten Crepes von Jessika Moring und Isabelle Findeis aus Dreetz einen verführerischen Duft. Gleich nebenan bot Erika Bäcker, ebenfalls aus Dreetz Strickwaren für die kalte Jahreszeit an. Einen Stand weiter konnte man weihnachtliche Töpferwaren von der Dreetzerin Sieglinde Hennig bestaunen.

Auch ein sichtlich vergnügter Weihnachtsmann schaute vorbei

Auch ein sichtlich vergnügter Weihnachtsmann schaute vorbei.

Quelle: André Reichel

Der Jugendclub Dreetz war mit einem Bastelstand vor Ort und viele Kuchen hatte die Bäckerei Wittkopf im Angebot. Die Feuerwehr des Dorfes grillte Bratwurst und verkaufte Glühwein. Das Azurit-Seniorenzentrum aus Kyritz war ebenfalls vor Ort, wie auch der Kinderladen aus Neustadt mit seiner Kreativwerkstatt. Weihnachtliche Dekoration, natürlich alles selbstgefertigt, war bei Marlis Müller aus Neustadt zu bekommen und gleich nebenan boten Andrea Wolter und ihre Kollegin Sybille Bastian allerlei Deko und auch Strickwaren an, die von Beschäftigten in der Werkstatt des Arbeitersamariterbund in Freisack hergestellt wurden.

Draußen vor dem Pavillon gab es Wildbratwurst und Gulasch von einem ortsansässigen Jäger und wer wollte konnte bei Blumen-Rose aus Segeletz einen Weihnachtsbaum kaufen. Lange Schlangen bildeten sich auch am Lehmbackofen, wo Brot und Blechkuchen frisch aus dem Ofen geholt wurde. Gleich zwei Fischer boten ihren Fang frisch aus dem Rauch an. Kinder konnten Karussell fahren und auch das Bühnenprogramm mit dem Chor der Volkssolidarität, Joe Carpenter aus Rathenow, den Fliedertänzern aus Friesack, den Rhinluch-Musikanten und nicht zu vergessen dem Weihnachtsmann kam gut an.

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg