Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
1001 Teilnehmer beim Lauf für Frieden und Toleranz

Kyritz 1001 Teilnehmer beim Lauf für Frieden und Toleranz

Der Lauf für Frieden und Toleranz ist in Kyritz bereits Tradition. Erstmals 2003 initiiert, gehört dieser zu den wichtigsten Veranstaltungen in der Knatterstadt. Auch diesmal zog die von Thomas Settgast organisierte Laufveranstaltung mit über 1000 Teilnehmern wieder zahlreiche Menschen in seinen Bann.

Voriger Artikel
Bootshallenbesitzer wollen den Durchstich
Nächster Artikel
Vom Schallplattentisch bis zum E-Book

Bei der ersten Runde des Laufes hielt Landrat Ralf Reinhardt den Staffelstab in die Höhe. Ihm folgten gut 200 Teilnehmer.

Quelle: André Reichel

Kyritz. Mit dem Lauf für Frieden und Toleranz setzte das Kyritzer Jahn-Gymnasium als Gastgeber und Veranstalter am Freitag wieder ein deutliches Zeichen ganz und gar in diesem Sinne. Dieser nahm gegen 9.30 Uhr auf dem Marktplatz mit einem Sternlauf seinen Anfang. Symbolisch wurden von dort aus Schüler der anderen Schulen abgeholt. Kurz vor 10 Uhr trafen, von der Polizei sicher eskortiert, rund 200 Schüler des Kyritzer Gymnasiums, der Carl-Diercke-Schule, der Goethe-Grundschule und auch aus der Lindenschule auf dem Sportgelände am Gymnasium ein. Dort hatten sich bereits zahlreiche Zuschauer und weitere Läufer versammelt, darunter Schüler der Grundschule Breddin, Kinder aus den Kitas der Region und viele andere.

Die Zuschauer feuerten die Läufer an

Die Zuschauer feuerten die Läufer an.

Quelle: André Reichel

Bevor der Startschuss zum eigentlichen Lauf gegeben wurde, begrüßte Thomas Settgast, Lehrer am Jahn-Gymnasium und Organisator der Veranstaltung, alle Anwesenden. Settgast sprach auch darüber, worum es bei dem Traditionslauf, der seit nunmehr 15 Jahren immer am zweiten Freitag nach den Sommerferien stattfindet, hauptsächlich geht: „Angesichts der Konflikte in dieser Welt und der Verrohung in der Gesellschaft ist das Motto des Laufes aktueller denn je.“ Insbesondere blickte Thomas Settgast besorgt auf die Entwicklung zwischen Nordkorea und den USA.

Auch die Kleinsten liefen schon mit

Auch die Kleinsten liefen schon mit.

Quelle: André Reichel

Bei der ersten Laufrunde hielt der Landrat des Kreises Ostprignitz-Ruppin, Ralf Reinhardt, den Staffelstab fest in der Hand. Diesen reichte er schließlich an andere Läufer weiter. Mit von der Partie waren auch die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke und der ehemalige Direktor des Jahn-Gymnasiums Wilfried Junke. In einem Zelt meldeten sich die Teilnehmer des Laufes an. Am Ende sollten es beachtliche 1001 Läufer sein, die zusammen 3564 Runden liefen, die wiederum eine Strecke von 1425 Kilometer ergeben, berichtete später Thomas Settgast.

Viel Spaß hatten die Kinder auch neben der Strecke – auf der Kletterwand

Viel Spaß hatten die Kinder auch neben der Strecke – auf der Kletterwand.

Quelle: André Reichel

Zeitgleich fand das Sportfest des Jahn-Gymnasiums statt und am Rande des Laufgeschehens gab es zahlreiche Angebote für die großen und vor allem kleinen Besucher. Das Spielmobil der Brandenburgischen Sportjugend war mit einer Hüpfburg, vielen Spielen und einer Kletterwand vor Ort.

Die Polizei führte ihre Lasermesstechnik vor und codierte Fahrräder. Beim Brandschutzmobil des Kreisfeuerwehrverbandes war Wissen gefragt. Für Musik sorgte DJ Eggi und das Berlin-Brandenburgische Polizeiorchester.

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg