Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
1200 Jugendliche suchen noch eine Lehrstelle

Neuruppin 1200 Jugendliche suchen noch eine Lehrstelle

Es werden zwar im Bereich der Neuruppiner Arbeitsagentur mehr Ausbildungsplätze als vor einem Jahr angeboten. Doch das reicht nicht aus: Derzeit suchen noch 1199 Jugendliche in Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel und Havelland eine Lehrstelle. Besonders begehrt sind Ausbildungsplätze als Verkäufer, Kfz-Mechatroniker und Verwaltungsfachkraft.

Voriger Artikel
Rewoge hofft auf Geld aus Internet-Wettbewerb
Nächster Artikel
Ausstellung zur Stadtgeschichte

Im Bereich der Neuruppiner Arbeitsagentur gibt es noch 1270 freie Lehrstellen.

Quelle: DPA

Neuruppin. Im Bereich der Neuruppiner Arbeitsagentur waren Ende Juni noch 1199 Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Das sind 66 mehr als vor einem Jahr. Die meisten unversorgten Bewerber gibt es demnach in Oberhavel (357), gefolgt vom Havelland (351), Ostprignitz-Ruppin (291) und Prignitz (200). Gleichwohl ist Antje Schilling vom Neuruppiner Arbeitsamt nicht beunruhigt. „Viele Arbeitgeber entscheiden sich nicht so schnell für einen Bewerber.“ Hinzu komme, dass sich auch nicht jeder Jugendliche gleich melde, der schon einen Ausbildungsplatz sicher habe.

Derzeit gibt es 1270 freie Lehrstellen

Auf der anderen Seite gibt es derzeit 1270 unbesetzte Lehrstellen im Bereich der Neuruppiner Arbeitsagentur, 28 mehr als vor einem Jahr. Vor allem die Gastronomie sucht noch dringend Bewerber. „Der Bereich hat es weiterhin schwer“, betont Stefan Dirkes, Vize-Chef der Neuruppiner Arbeitsagentur. So gibt es beispielsweise derzeit für die 63 Ausbildungsstellen als Koch lediglich 29 Bewerber. Dramatischer sieht es bei der Lagerlogistik aus: Auf die 75 freien Stellen kommen nur 21 Interessierte.

Hingegen hält der Andrang nach einem Ausbildungsplatz im Einzelhandel an. Für die 63 Stellen liegen 96 Bewerbungen vor.

Bis Ende Juni hatten sich bei der Arbeitsagentur Neuruppin 2539 Schulabgänger gemeldet, 219 mehr als vor einem Jahr. Auch die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen ist gestiegen, und zwar um 130 auf glatt 2500.

Deutlich mehr Bewerber in Ostprignitz-Ruppin

Allerdings sieht die Situation auf dem Ausbildungsmarkt in den vier Landkreisen, die die Neuruppiner Arbeitsagentur betreut, recht unterschiedlich aus. So meldeten sich in Ostprignitz-Ruppin mit 623 Bewerbern gut 100 mehr als vor einem Jahr, die eine Lehrstelle suchen. In der Prignitz war das Plus mit 76 auf 359 ebenfalls deutlich. Weitaus geringer fiel der Zuwachs hingegen in Oberhavel (+34) sowie im Havelland (+5) aus. In Oberhavel gibt es aber mit 804 Bewerbern weiterhin die meisten, gefolgt vom Havelland mit 753.

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg