Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Singende Senioren treffen sich im Kulturhaus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Singende Senioren treffen sich im Kulturhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 01.08.2018
Das Senioren-Chortreffen im Kyritzer Kulturhaus hat Tradition und ist stets gut besucht. Hier ein Auftritt aus dem Jahr 2014. Quelle: André Reichel
Anzeige
Kyritz

„Wir sind im Herzen jung“ lautet einer ihrer Titel, sagt Christa Brunnemann, und so fühle sie sich auch. Sie selber ist Anfang 80 und leitet den Chor der Pro Seniorenpflege Wusterhausen. „Die meisten Mitglieder sind über 80, ein paar sogar über 90.“ Die Freude am Singen vereine sie alle, und hielte sie jung, verrät Brunnemann.

Vier Chöre treten auf

Ihr Können zeigen die betagten Sänger dieses Jahr wieder beim Senioren-Chortreffen. Am 15. August findet es zum 14. Mal im Kulturhaus Kyritz statt. Neben dem Chor der Pro Seniorenpflege in Wusterhausen haben sich auch der Domisola-Chor Neuruppin, der Awo-Seniorenchor Wittenberge und „Tonis Frauenchor“ aus Nauen angekündigt. Sie alle werden ab 13 Uhr das Publikum mit ihren schönsten Liedern begeistern. Besucher sind zu Kaffee und Kuchen und zum Mitsingen eingeladen.

Dass das Publikum mitmacht, mitschunkelt, mitlacht, aber auch zum Nachdenken angeregt wird, sei für sie das wichtigste bei Auftritten, gesteht Christa Brunnemann: „Wir wollen die Menschen wachrütteln. Sie sollen für einen Moment den Alltag vergessen.“

Lieder, die man kennt

Der Chor Pro Seniorenpflege hat melodische Volkslieder und Schlager im Repertoire, die jeder kennt und mitträllern kann: „Hallo ihr lieben Freunde“, „Land im Norden“ oder auch „Heimat ist, wo dich der Nachbar grüßt“. „Wenn wir auf die Bühne marschieren, freut sich das Publikum stets. Immerhin haben wir zehn Männer im ­Ensemble.“ 33 Mitglieder hat der Wusterhausener Chor insgesamt.

Donnerstags probt er in der Senioren-Begegnungsstätte Wusterhausen. „Wir sind ein lustiger Verein, trinken vor den Chorproben ein Tässchen Kaffee, reden. Dann erst geht es los.“ Mobil seien alle noch. Keiner ist in Betreuung. „Der ein oder andere braucht mal einen Stuhl auf der Bühne, aber sonst nichts.“

Chorleiterin aus Leidenschaft

Seit 2002 betreut Christa Brunnemann, die 40 Jahre als Unterstufenlehrerin Musik unterrichtete und den örtlichen Schulchor geleitet hat, den Seniorenchor. Die Wusterhausenerin bereitet die wöchentlichen Chorproben vor, schreibt die Programme für die 30 bis 40 Auftritte pro Jahr. Für ihr ehrenamtliches Engagement wurde sie im Juni bei der Seniorenwoche in Guben von Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke ausgezeichnet. Als einzige in Ostprignitz-Ruppin.

Nun stehen erst einmal die Proben für den Auftritt im Kulturhaus Kyritz auf dem Plan. Die Chöre kennen sich untereinander, sprechen sich auch zum Programm ab. „Toni Oheim vom Frauenchor in Nauen werde ich die Tage anrufen, um abzuklären, wie viel Lieder jeder singt“, sagt Christa Brunnemann.

Sänger mit langer Erfahrung

Vom Awo-Seniorenchor Wittenberge spricht die Gesangsleiterin in den höchsten Tönen. „Ein sehr guter Chor, die Auftritte sind immer tadellos.“ Seit über 40 Jahren besteht dieser. Die Sängerin Gisela Tschepetzki leitet ihn. „Schon mein Vater hat viel gesungen, ich von früher Jugend an auch. Natürlich war ich auch im Schulchor“, erzählte sie 2017 in einem Interview.

Gegründet wurde der Awo-Chor am 15. März 1977 als Chor der Volkssolidarität. Seit der Wende firmiert er unter dem Dach der Prignitzer Arbeiterwohlfahrt. Zwölf der 27 Mitglieder sind bereits über 80 Jahre, einige haben die 90er Altersgrenze überschritten. Manche halten seit fast 30 Jahren dem Chor die Treue.

Bis zu 30 Auftritte im Jahr

Keine Spur von Müdigkeit ist bei den Senioren zu sehen, fröhlich stehen sie auf der Bühne und versprühen gute Laune. Bei Frühlings- und Stadtfesten ist die Sangesgemeinschaft der Wittenberger Senioren genauso gefragt wie bei Auftritten im Advent. Bis zu 30 Mal zeigen sich die musikalischen Männer und Frauen im Jahr vor Publikum.

Der nächste Auftritt steht bevor. Nicht mal mehr zwei Wochen sind es, dann treffen sie sich mit ihren Gesangskollegen der anderen Chöre im Kulturhaus Kyritz – in alter Frische und im Herzen jung geblieben.

Karten für das Chortreffen gibt es für 7 Euro im Kulturhaus Kyritz, Tel. 033971/ 3 29 52.

Von Anja Reinbothe-Occhipinti

Der 30-Jährige besaß noch nie einen Führerschein und fuhr rotzfrech mit einem Kleintransporter auf der A 24. Bei der Kontrolle auf dem Rasthof Linumer Bruch legte er zwar eine „Fahrerlaubnis“ vor. Die Beamten erkannten aber den Betrug.

01.08.2018

Am 11. August findet die 18. Auflage des Neuruppiner Langstreckenschwimmens, veranstaltet vom DRK-Kreisverband Ostprignitz-Ruppin und der Wasserwacht Neuruppin, statt. Die vielen Anmeldungen könnten zur logistischen Herausforderung werden. Neben dem sportlichen Wettkampf kommen auch Familien nicht zu kurz.

30.07.2018

In Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Prignitzer Museen bietet die Kreisvolkshochschule Prignitz ab September einen neuen Kurs an. Dabei werden die Museen und besondere Orte der historischen Prignitz erkundet.

02.08.2018
Anzeige