Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin 16 Störche sind schon da
Lokales Ostprignitz-Ruppin 16 Störche sind schon da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 24.04.2017
So manch ein Kampf wird ausgetragen, bevor alle Horste in Linum besetzt sind. Quelle: Marion Szindlowski
Anzeige
Linum

Gleich auf neun Horsten von Linum gibt es derzeit Bewegung. Rund 16 Störche tummeln sich dort, sagt Marion Szindlowski, Leiterin des Naturschutzzentrums Storchenschmiede. Ganz genau lässt sich die Zahl noch nicht feststellen. „Gestern gab es zum Beispiel einen neuen Trupp von etwa 20 Störchen, die über dem Dorf kreisten.“ Ob und wie viele am Ende in Linum bleiben, ist offen. Nicht auf allen Horsten gibt es bereits Paare. Auf manchen wartet ein Einzelvogel noch auf einen Partner. Auf einigen brüten die Störche aber schon. So zum Beispiel auf dem Torfstecherhorst, der in diesem Jahr Ende März als erster besetzt wurde. „Das Paar hat sofort losgelegt“, berichtet Szindlowski. Die Vögel brüten nun ihre Eier aus. Auch auf dem Horst der Naturschutzstation wurde in dieser Woche das erste Ei gelegt. Im vergangenen Jahr gab es dort vier Eier, am Ende allerdings nur zwei Jungstörche. Die anderen haben den Starkregen kurz nach ihrem Schlüpfen nicht überlebt.

Im Moment ist das Wetter für die Störche gut: Auch wenn es in der Landschaft eigentlich zu trocken für die Jahreszeit ist, finden die Vögel genug Nahrung, sagt die Expertin. „Wichtig ist, dass es etwas feuchter wird, wenn die Jungvögel da sind.“ Denn dann müssen die Eltern nicht nur für sich, sondern auch für ihre ewig hungrigen Nachkommen genügend Leckerbissen finden. „Zu viel Nass zu diesem Zeitpunkt ist aber auch nicht gut.“ Denn dann unterkühlen die Jungvögel oder ertrinken. Marion Szindlowski hofft, dass bis dahin noch mehr Paare die Linumer Horste bevölkern. Etwas Zeit haben die Weitgereisten. „Erst wenn der Storch es bis zum zehnten Mai nicht schafft, auf seinen Eiern zu sitzen, der hat verloren.“ ca

Von Celina Aniol

Der Dorfverein in Läsikow will am 30. April auf sein zehnjähriges Bestehen zurückblicken. Dazu ist eine Fotoausstellung im Gemeindehaus geplant. Zugleich wird an diesem Tag die Boule-Anlage unweit der Kirche offiziell eingeweiht.

24.04.2017

KZ-Überlebende aus sieben europäischen Ländern und viele weitere Gäste kamen am Freitagnachmittag zur Gedenkstunde in den Belower Wald. Sie erinnerten an den 72. Jahrestag der Befreiung. Zwischen 16 000 und 18 000 Häftlinge aus Sachsenhausen lagerten unter qualvollen Bedingungen Ende April 1945 im Belower Wald.

24.04.2017

Ein 22-Jähriger soll 2015 mit zwei anderen ein junges Paar in einem Einkaufszentrum in Neuruppin attackiert haben, weil sie bunte Haare und ein T-Shirt mit antirassistischem Logo trugen. „Wenn jemand anders ist, muss es Krawall geben“, so der Staatsanwalt und forderte eine Bewährungsstrafe. Der Verteidiger sah den Fall entschieden anders und forderte Freispruch.

24.04.2017
Anzeige