Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
16. Rocknacht mit alten Bekannten

Fehrbellin 16. Rocknacht mit alten Bekannten

Am Sonnabend treten mit der AC/DC-Coverband BON sowie „Dick und Durstig“ zwei Bands im Fehrbelliner Kurfürstenpark auf, die bereits in der Vergangenheit für Stimmung sorgten. Thomas Niese, Vize-Chef der Fehrbelliner Biker, spricht im MAZ-Interview über das Event.

Fehrbellin 52.8109331 12.7721344
Google Map of 52.8109331,12.7721344
Fehrbellin Mehr Infos
Nächster Artikel
Nachtzug in die Prignitz vor dem Aus

Heiße Stimmung herrschte 2015 bei der Rocknacht.

Quelle: Archivfoto: Buddeke

Fehrbellin. Zu ihrer Rocknacht begrüßen die Fehrbelliner Biker in diesem Jahr die AC/DC-Coverband Bon sowie „Dick und Durstig“ mit Songs von den Böhsen Onkelz und Freiwild. Vereinsvize Thomas Niese spricht im MAZ-Interview über die erfolgreiche Veranstaltungsreihe.


MAZ:
Herr Niese, die Fehrbelliner Rocknacht findet zum 16. Mal statt. Was war Ihr persönliches Highlight in den vergangenen 15 Jahren?

Thomas Niese: Bon waren bereits 2009 und 2012 hier und die Leute waren jedes Mal total aus dem Häuschen. Die bayerische Rammstein-Coverband „Weißglut“ zählt für mich ebenfalls zu den Höhepunkten.

Wie kommt es, dass so viele Coverbands in Fehrbellin zu Gast sind?

Niese: Als allererste waren „Männer“ aus Berlin zu Gast. In der Folge hatten wir Bands hier, die ihre eigenen Songs gespielt haben, und auch mal einen DJ. Durch die Vorschläge der Besucher sind wir auf Coverbands gekommen. Motörhead wurden gecovert, die Ärzte, die Toten Hosen oder die Rolling Stones. Wichtig ist, dass die Musik den Nerv der Zeit trifft – wie im vergangenen Jahr bei Volbeast. Wer einen Vorschlag hat, kann sich gerne an uns wenden.

Wen würden Sie sich im Kurfürstenpark noch wünschen?

Niese: Eine Metallica-Coverband. Da gibt’s aber gute und schlechte. Wichtig ist es, sich die Band erst einmal genau anzuschauen, um nicht die Katze im Sack zu kaufen. Man darf nicht vergessen: Solche Bands kosten richtig Geld.

Was war denn die ursprüngliche Idee für die Rocknacht der Fehrbelliner Biker?

Niese: Uns ging es darum, kulturell etwas anzubieten in Fehrbellin – für den Ort und die Umgebung. Außer den Fehrbelliner Festtagen passiert hier sonst nicht viel im Sommer. Deswegen findet die Rocknacht immer Mitte August statt. Hier kommen viele verschiedene Leute zusammen – Leute, die sich zum Teil das ganze Jahr über nicht sehen.

Wie läuft der Vorverkauf in diesem Jahr?

Niese: Der Kartenvorverkauf ist ganz gut angelaufen. Da der Preisunterschied zwischen Vorverkauf und Abendkasse nur zwei Euro beträgt, gehen wir davon aus, dass viele kurzentschlossen kommen werden – vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Übrigens beobachten wir, dass sich viele Gäste Zeit lassen. Auch wenn der Einlass schon um 18 Uhr ist, richtig voll wird’s erst, wenn es dunkel wird.

Was wird neben der Musik angeboten?

Niese: Es gibt zwei Bierwagen, einen Cocktail- und einen Grillstand. Wer möchte, kann hier zelten. Etabliert hat sich mittlerweile der Toilettenwagen, den wir seit ein paar Jahren mieten. Dixi-Klos haben früher so manchen abgeschreckt. Für alle Motorradfahrer, die mit ihrer Maschine herkommen, gibt es übrigens eine Überraschung am Einlass. Was das ist, wird aber nicht verraten.

15 Jahre besteht der Verein inzwischen, das ist doch sicher ein Anlass zum Feiern?

Niese: Eine extra Feier planen wir für den 10. September. Immerhin hat der Verein inzwischen 40 Mitglieder. Im Anschluss an unsere Herbstausfahrt findet ein Fest mit Live-Musik statt.
InterviewInterview: Mischa Karth

Von Mischa Karth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg