Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin 19-Jähriger verletzt Sanitäter
Lokales Ostprignitz-Ruppin 19-Jähriger verletzt Sanitäter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 23.10.2016
Quelle: ZB
Anzeige
Neuruppin: Betrunkener schubst seinen Helfer


Ein betrunkener 19-Jähriger hat am Samstagabend in Neuruppin einen Rettungssanitäter verletzt. Der junge Mann hielt sich auf dem Schulplatz vorm Alten Gymnasium auf und war so stark alkoholisiert, dass Passanten den Rettungsdienst gerufen hatten. Als die Sanitäter ihn untersuchten, wurde der 19-Jährige aggressiv und wehrte sich. Dabei schubste er einen Sanitäter so heftig, dass er stürzte und dabei am Arm verletzt wurde. Polizisten fesselten den Betrunkenen, per Rettungswagen wurde er schließlich ins Krankenhaus gebracht. Der verletzte 36-jährige Rettungssanitäter erstattete Anzeige wegen Körperverletzung und musste sich ebenfalls in der Notaufnahme behandeln lassen, konnte aber nach der Versorgung des Armes wieder entlassen werden.

Herzsprung: Beetle-Fahrer auf Abwegen

Offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme hat ein 32-jähriger VW-Beetle-Fahrer am Samstagabend auf der A 24 zwischen Neuruppin und Herzsprung die Kontrolle über sein Auto verloren. Zeugen verständigten die Polizei, weil der Mann mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Mittelschutzplanke gefahren war. Beamte trafen den Beetle-Fahrer auf dem nächsten Parkplatz in Fahrtrichtung Hamburg an. Tests auf Alkohol und Drogen verliefen negativ. Während der Befragung wirkte der Mann laut Polizei desorientiert und krank. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der 32-Jährige wurde von seiner Lebensgefährtin abgeholt. Durch den Unfall entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro. Der Fahrer muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Herzsprung: Unbekannte schlitzen Plane auf

Auf die Ladung eines Sattelaufliegers hatten es Unbekannte in der Nacht zum Sonntag auf dem Gelände des Autohofes Herzsprung abgesehen. Polizisten entdeckten gegen 2 Uhr, dass die Plane des Lasters aus Polen auf einer Länge von etwa 30 Metern sichelförmig aufgeschlitzt worden, aber offensichtlich nichts gestohlen worden war. Der Fahrer lag in seiner Kabine und schlief. Er hatte nichts von allem mitbekommen. Der Auflieger hatte 14,5 Tonnen Weihnachtbäume geladen.

Kyritz: Einbrecher stehlen Fernseher aus Schule

Aus dem Clubraum der Lindenschule in Kyritz haben Einbrecher in der Nacht zum Freitag einen Flachbildfernseher gestohlen. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt, um ins Haus zu gelangen. Kriminaltechniker sicherten Spuren; nun wird in dem Fall ermittelt.

Wittstock: Rüttelplatte von Baustelle verschwunden

Eine Rüttelplatte ist in der Nacht zum Freitag von einer Baustelle an der Eisenbahnstraße in Wittstock gestohlen worden. Die Maschine vom Typ Bomag war von den Arbeitern am Donnerstag unter der Schaufel eines Baggers abgestellt worden. Die Rüttelplatte hat einen Wert von 4325 Euro.

Kyritz: Mitarbeiter überrascht Einbrecher

Einbrecher sind am Freitag gegen Mittag in einem Bürogebäude an der Wittstocker Straße in Kyritz von einem Mitarbeiter gestört und in die Flucht geschlagen worden. Die drei unbekannten Eindringlinge hatten an der Rückseite des Hauses ein angekipptes Fenster in zwei Metern Höhe aufgedrückt. Im Büro wurde die Tür zum Flur und vom Flur aus die Bürotür einer weiteren Firma aufgebrochen. Dann erschien ein Mitarbeiter; die Einbrecher flüchteten durch ein Fenster zur Straße und fuhren in einem älteren VW Passat davon. Aus den Büros wurde nach ersten Erkenntnissen nichts gestohlen. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren.

Kyritz: Im Drogenrausch hinterm Steuer

Unter dem Einfluss von Amphetaminen ist ein 26-jähriger Mann am Samstagabend in Holzhausen hinterm Steuer eines Opel Corsa erwischt worden. Der Fahrer und sein Auto wurden nach dem Drogentest auf weitere Drogen durchsucht; die Beamten fanden vier kleine Behältnisse – darunter auch Überraschungseier – mit geringen Mengen von betäubungsmittelähnlichen Substanzen sowie Zubehör für den Konsum. Das Auto musste der 26-Jährige nach der Kontrolle stehen lassen.

Fehrbellin: Lkw landet im Graben

Offenbar wegen zu hohen Tempos hat ein 22-jähriger Lkw-Fahrer in der Nacht zum Sonnabend auf der A 24 die Kontrolle über sein Gefährt verloren. Gegen 3.30 Uhr kam der Mann zwischen Kremmen und Fehrbellin mit seinem Laster nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Lkw durchfuhr auf einer Länge von etwa 250 Metern das Bankett, landete im Entwässerungsgraben und kippte dort auf die rechte Seite. Der Lkw musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Durch den Unfall entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro.

Von MAZ-online

Ostprignitz-Ruppin In Kolrep gibt es ein neues Leben für „Wegwerftiere“ - Wie eine Frau gegen das Elend der Tiere kämpft

Als sie einst an Weihnachten einen Käfig mit lebenden Meerschweinchen in einer Berliner Mülltonne fand – noch mit Schleifchen drum – reichte es Margit Preiss. Sie zog aufs Land und richtete einen Gnadenhof ein für Tiere, die sonst niemand mehr wollte. Hund, Katze und Co. danken es ihr seitdem mit neuer Lebensfreude.

24.10.2016

Der Fanfarenzug gilt als Aushängeschild des Amtes Neustadt. Jetzt sollen die Gebühren für seine Inanspruchnahme steigen. Auch die Musiker werden wohl mehr für Ausbildung und Instrumente zahlen müssen.

26.10.2016

Zum Aktionstag der Kleeblatt-Museen am kommenden Sonnabend soll gekonnt getrommelt werden. Am Sonnabend kamen die Akteure zur Probe zusammen, denn schließlich soll es nicht nur Spaß machen, sondern auch möglichst gut klingen.

26.10.2016
Anzeige