Volltextsuche über das Angebot:

34°/ 21° Gewitter

Navigation:
22-Jährige schlägt und beißt Beamte

Selbstmord in Neuruppin verhindert 22-Jährige schlägt und beißt Beamte

Rettungssanitäter und Polizisten verhinderten mit vereinten Kräften am Mittwoch in der Franz-Künstler-Straße in Neuruppin den Selbstmord einer 22-Jährigen. Wegen der Suizidgedanken sollte sie um 14.15 Uhr zwangseingewiesen werden. Dabei schlug und biss sie wild um sich. Auf der Fahrt zum Klinikum wurde sie gefesselt.

Neuruppin Franz-Künstler-Straße 52.9218437 12.7982686
Neuruppin Franz-Künstler-Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
Krisensitzung in Kyritz

Polizei und Rettungssanitäter verhinderten einen Selbstmord.

Quelle: Imago stock&people

Neuruppin. Zur Unterstützung von Rettungskräften wurden Mittwoch um 14.15 Uhr Polizisten in die Franz-Künstler-Straße in Neuruppin gerufen, weil sich dort eine 22-Jährige nicht mehr unter Kontrolle hatte. Aufgrund geäußerter Suizidgedanken sollte die junge Frau zwangseingewiesen werden. Als sie der Notarzt vor Ort ansprach, verlor die 22-Jährige erneut die Beherrschung und schlug wild um sich. Sie versuchte die Beamten zu beißen. Deren Oberbekleidung verhinderte Wunden. Auf der Fahrt zum Klinikum musste die junge Dame fixiert werden, weil von ihr immer wieder Gefahren für die eingesetzten Kräfte ausgingen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Zunehmende Gewalt gegen Polizisten: Sollte es höhere Strafen geben?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg