Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin 23-Jährige verprügelt ihren Ex-Freund
Lokales Ostprignitz-Ruppin 23-Jährige verprügelt ihren Ex-Freund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 09.07.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin: 23-Jährige verprügelt ihren Ex – Freundin filmt

Eine 23-jährige Frau hat am Mittwochvormittag auf einem Sportplatz in Neuruppin ihren 19-jährigen Ex-Freund verprügelt. Sie trat ihn in die Genitalien und schlug ihn. Erst als eine Passantin die prügelnde Frau ansprach und sie aufforderte aufzuhören, ließ die Wutentbrannte von ihrem Ex-Freund ab. Eine Freundin der 23-Jährigen soll die Prügelei gefilmt haben. In dem Fall wurde eine Anzeige aufgenommen. Die Kripo ermittelt.

Zippelsförde: 64-Jähriger kommt mit BMW von der Straße ab

Bei einem Unfall nahe Zippelsförde ist am Mittwochnachmittag ein 64-jähriger Mann verletzt worden. In einer Linkskurve hatte der BMW-Fahrer die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wagen kam von der Straße ab und landete im Graben. Der Mann kam ins Krankenhaus. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden.

Neuruppin: Betrunkener Autofahrer gefährdet Frau und Kind

Ein betrunkener Mercedes-Fahrer hat am Mittwochabend in Neuruppin für Aufregung gesorgt. Beim Einbiegen in die Poststraße schnitt der 61-Jährige derart die Kurve, dass gegen einen geparkten Renault stieß und das Auto erheblich beschädigte. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Wenig später legte der Merdedes-Fahrer den Rückwärtsgang ein und kam dabei einer Frau mit Kinderwagen gefährlich nah. Die Frau sprang zur Seite und konnte auch ihr Kind in Sicherheit bringen. Der Mercedes-Fahrer machte sich aus dem Staub. Zeugen hatten sich das Kennzeichen gemerkt, Beamte trafen den Mann zu Hause an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,89 Promille. Seinen Führerschein ist der 61-Jährige vorerst los.

Alt Ruppin: Wütender Nachbar will 34-Jährigen umfahren

Ein 34-jähriger Alt Ruppiner konnte sich jetzt nur mit einem Sprung zur Seite vor einem offenbar wütenden Nachbarn in Sicherheit bringen. Wie die Polizei erst jetzt meldet, erschien der Mann am Montag auf der Wache und gab zu Protokoll, sein Nachbar habe ihn mit dem Auto umfahren wollen. Demnach war der 34-Jährige auf einem Sandweg unterwegs, als ihm der Nachbar mit dem Auto entgegenkam, auf ihn zuhielt und beschleunigte. Hintergrund soll ein jahrelanger Familienstreit sein.

Neuruppin: Elektroschocker und Außenbordmotor konfisziert

In einer Wohnung an der Junckerstraße in Neuruppin hat die Polizei in der Nacht zum Donnerstag Diebesgut sichergestellt. Eine Frau hatte gegen 2 Uhr auf der Wache angerufen, nachdem sie aus der fraglichen Wohnung Hilferufe gehört hatte. Als die Beamten eintrafen, war alles still. Auf Klingeln und Klopfen öffnete niemand. Weil die Polizisten annehmen mussten, dass etwas passiert ist, ließen sie die Wohnungstür von der Feuerwehr öffnen. In der Wohnung trafen sie eine Frau an, die unversehrt war. Sie erklärte, ein 24-Jähriger sei soeben aus dem Fenster geflüchtet. In der Wohnung wurden ein Elektroschocker und ein 8-PS-Außenbordmotor der Marke Mercury entdeckt. Der Motor war codiert, wie sich herausstellte, war er am Wochenende in Neuruppin gestohlen worden.

Stendenitz: Kipper mit Reifenschaden landet im Graben

Ein Mercedes-Kipper ist am Mittwoch aufgrund eines Reifenschadens von der L 16 bei Stendenitz abgekommen und im Straßengraben gelandet. Der Fahrer blieb unversehrt. Die Straße musste während der Bergungsarbeiten halbseitig gesperrt und der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Der Sachschaden wird auf 6000 Euro geschätzt.

Neustadt: Gaspedal mit Bremse verwechselt

Eine 74-jährige Autofahrerin hat am Mittwochnachmittag in Neustadt beim Einparken Gaspedal und Bremse verwechselt, teilte die Polizei mit. Die Rentnerin fuhr mit ihrem Nissan in vier Wagen, die auf dem Parkplatz an der Köritzer Straße standen. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 10 000 Euro.

Neustadt: 25-Jährige übers Internet betrogen

Eine 25-jährige Neustädterin ist übers Internet betrogen worden. Über den Facebook-Zugang einer Freundin hatte sie zuvor eine Mitteilung erhalten, ihr ihre Handynummer mitzuteilen – was die Geschädigte auch tat. Daraufhin bekam die 25-Jährige acht Transaktionsnummern, die sie nach Anweisung weiterleitete. Später wurde ihr Mobilfunkkonto mit 285 Euro belastet, teilte die Polizei mit. Die Freundin wusste von dem Vorgang nichts.

Wittstock: Audi auf Parkplatz beschädigt

Ein Audi-Fahrer hatte seinen Wagen am Montag gegen 20.30 Uhr auf einem Parkplatz an der Meyenburger Chaussee in Wittstock abgestellt. Als er wieder zum Auto zurückkam, stellte er einen Schaden an der linken vorderen Ecke der Stoßstange fest. Der Unfallverursacher hat sich aus dem Staub gemacht und einen Schaden von etwa 800 Euro hinterlassen.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Wittstocker Schüler entdecken Erstaunliches im Belower Wald - Begegnungen mit der Geschichte

Wer das Areal rund um das Museum des Todesmarsches im Belower Wald bei Wittstock näher unter die Lupe nimmt, hat gute Chancen, noch Neues aus der Vergangenheit zu finden – so wie Wittstocker Schüler derzeit innerhalb einer Arbeitsgemeinschaft. Ihre teilweise erstaunlichen Entdeckungen dokumentieren sie auf Schautafeln.

12.07.2015

Die Entwicklung Freyensteins wurde auf der jüngsten Ortsbeiratssitzung ein weiteres Mal diskutiert. Im ehemaligen Schulgebäude wird beispielsweise gutes Potenzial für ein Altenheim gesehen. Was noch verändert werden müsste, das soll jetzt eine Befragung der Einwohner ans Licht bringen.

11.07.2015

169 bunte Fliesen hängen im Flur der Lindenschule in Kyritz. Sie entstanden innerhalb eines außerschulischen Projektes mit der Künstlerin Annett Glöckner aus Barenthin. Das Wandbild wurde am Mittwoch offiziell übergeben. Die Projektteilnehmer hatten die Fliesen selbst an die Wand gebracht und verfugt.

11.07.2015
Anzeige