Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin 31-Jähriger tödlich verunglückt
Lokales Ostprignitz-Ruppin 31-Jähriger tödlich verunglückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:08 01.03.2017
Polizisten fanden den schwerst verletzten Mann neben dem Unfallauto. Quelle: Polizei
Anzeige
Neuruppin

Ein 31-jähriger Mann ist am Dienstag auf der A 24 zwischen Neuruppin und Neuruppin Süd tödlich verunglückt. Zeugen meldeten gegen 12 Uhr, dass ein silberfarbener Kleinwagen neben der Autobahn im Graben liegt.

Der Fahrer dieses Wagens starb an der Unfallstelle. Quelle: Polizei

Beamte entdeckten neben dem Peugeot schließlich den schwerst verletzten Mann. Er erlag seinen Verletzungen wenig später noch an der Unfallstelle, teilte die Polizei mit. Nach Zeugenaussagen war der Wagen gegen die Leitplanke geprallt und hatte sich überschlagen. Wegen der Bergungsarbeiten war die A 24 zeitweise gesperrt.

Von MAZonline

Der Hohen Neuendorfer Jürgen F. (82) ist am Dienstag vor dem Landgericht Neuruppin zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Er hat seine Mieterin Hannelore K. mit fünf Messerstichen getötet, weil er sie anders nicht los wurde. Das Gericht sagte dazu: Es war wie eine Hinrichtung.

03.03.2017

Erst in der vergangenen Woche hatte sie mit einer Flasche Schnaps in der Hand vor der Feuerwehrwache in Neuruppin getanzt – jetzt rief eine polizeibekannte 23-Jährige erneut Beamte auf den Plan. Diesmal wurde sie am Behördenzentrum in Neuruppin mit einem Teleskop-Schlagstock erwischt.

28.02.2017

Die Jagd nach Temposündern geht weiter. Einige Stellen für den März werden von der Polizei vorab veröffentlicht, andere nicht. Wir verraten für jeden Tag im März drei Standorte von Blitzern.

28.02.2017
Anzeige