Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin 400 Euro Hilfe für Gambia
Lokales Ostprignitz-Ruppin 400 Euro Hilfe für Gambia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 01.11.2015
Kirsten Tackmann (r.) übergab eine Spende an den Verein „Gemeinsam für Gambia“ und informierte sich über dessen Tätigkeit. Quelle: Beckmann
Anzeige
Kyritz

An Sachspenden für die Bewohner des westafrikanischen Landes herrscht kein Mangel. Doch wie der Transport des gut gefüllten Überseecontainers bezahlt werden soll, diese Frage ist für den Verein „Gemeinsam für Gambia“ rund um Sabine Wroblewski aus Stüdenitz nach wie vor ungeklärt.

Immerhin sind sie und ihre Mitstreiter dem Ziel seit Donnerstag ein gutes Stück näher: Die Tornower Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann (Die Linke) übergab eine Spende in Höhe von 400 Euro. Das Geld stammt aus den Diätenerhöhungen für Bundestagsabgeordnete, die die Linke abgelehnt hatte. Stattdessen spenden die Abgeordneten das Geld seit Jahren für gemeinnützige Zwecke.

Sabine Wrobleski unterstützt seit vielen Jahren mehrere Entwicklungsprojekte in Gambia – erst allein, dann mit Hilfe des Vereins. „Gemeinsam für Gambia“ hilft bei der Ausstattung von Krankenstationen, beim Betrieb einer Schule, mit dem Bau von Brunnen und mit einem Gartenbauprojekt. Neben purem Mitleid nennt Sabine Wrobleski noch eine weitere Motivation für den Einsatz gegen das Elend: „Wir wollen verhindern, dass die Menschen fliehen müssen.“

Kirsten Tackmann begrüßte jede Idee zur Hilfe auf diesem Gebiet nachdrücklich – „egal wo da was geleistet wird, ob hier oder im Ausland“.

„Wir hoffen, dass wir den Container bald auf die Reise schicken können“, sagte Sabine Wroblewski. Derzeit fehlten dem Verein für die Transportkosten noch rund 1000 Euro. „Wenn das Geld Anfang des Jahres noch nicht zusammen ist, dann melden Sie sich noch mal bei mir!“, bot Kirsten Tackmann an.

Von Alexander Beckmann

Sollen Gäste mit Behinderungen von der Kurtaxe in Rheinsberg künftig befreit werden? Oder sollen doch lieber Tagungsgäste dieses Privileg genießen? Noch sind sich die Rheinsberger uneinig, wie sie mit diesen Fragen umgehen. Klären wollen sie diese nun in einer Sondersitzung zum Thema Kurtaxe, die in der Kommune angehoben werden soll.

01.11.2015

Einstimmig haben die Kyritzer Stadtverordneten am Mittwoch die Unterverpachtung des Borker Ferienlagergeländes an den Landkreis zur Unterbringung von Flüchtlingen abgelehnt. Bork sei schon angesichts seiner Infrastruktur damit völlig überfordert, hieß es.

01.11.2015
Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner auf Parkbank angegriffen - ... plötzlich schlug ein Mann ihn bewusstlos

Ein 29-Jähriger ist am frühen Dienstagabend in Neuruppin von einem Unbekannten aus heiterem Himmel angegriffen und ohnmächtig geschlagen worden. Er hatte auf einer Bank am Seeufer gesessen. Nach dem Täter wird nun dringend gefahndet. Die Polizei hofft auf Zeugen.

29.10.2015
Anzeige