Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin 600 Euro und was Süßes
Lokales Ostprignitz-Ruppin 600 Euro und was Süßes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 10.12.2017
Für die Kinder des Waldringhorts gab es neben 150 Euro auch noch Schokoweihnachtsmänner. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Wittstock

Sie sind gehüpft, gerannt, haben auf Dosen gezielt und Fußbälle im Tor versenkt – nun erhalten die Kitas „Kinderland“ und „Dossespatzen“ aus Wittstock, „Haus der kleinen Strolche“ aus Heiligengrabe sowie der Hort der Waldring-Grundschule Wittstock ihre Belohnung für die Teilnahme an vier Mitmachständen während des „Herbstfeuerwerks“ Ende September in Wittstock.

Zuvor hatten die Kinder im Chor gesungen. Quelle: Christian Bark

Den Anfang machten die Kinder des Waldring-Horts am Donnerstagnachmittag auf dem Wittstocker Weihnachtsmarkt. Von den 600 Euro, die beim Herbstfeuerwerk für Tombolalose eingenommen worden sind, erhielten sie 150 Euro. „Die Kinder entscheiden selbst, welche Spielzeuge von dem Geld angeschafft werden“, sagte Hortleiterin Veronika Libske. Zudem verteilte der Vorsitzende des Wittstocker Mittelstandsvereins, Detlef Beuß, der das Herbstfeuerwerk mit organisiert hatte, unter den Kindern noch Schokoweihnachtsmänner. „Die anderen Kitas bekommen ihre 150-Euro Prämie am Freitag“, kündigte er an.

Von Christian Bark

In Wittstock ist wieder Weihnachtsmarktzeit. Am Donnerstag öffneten schon die ersten Buden. Zehn sind es in diesem Jahr an der Zahl. Mit dabei ist seit nun schon 25 Jahren die Familie Made mit Losbude und Süßigkeitenstand. Dort gibt es bis Sonntag unter anderem Lebkuchenherzen und Schmalzgebäck.

10.12.2017

In der Kita „Haus der kleinen Strolche“ in Heiligengrabe können die Eltern online direkt beim Caterer bestimmen, wann ihr Kind wie versorgt werden soll. Es ist ein Pilotprojekt. Sind die Erfahrungen gut, wird das System auch in den anderen Einrichtungen eingeführt.

10.12.2017

Die Kyritzer Stadtverordneten haben am Mittwoch die Pläne zum Bau einer neuen Straßenbeleuchtung in Gantikow verabschiedet. Allerdings soll die Lampendichte am Anger noch einmal überprüft werden.

10.12.2017
Anzeige