Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin 600 Schüler erkunden ihre Stärken
Lokales Ostprignitz-Ruppin 600 Schüler erkunden ihre Stärken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 08.05.2017
Im vergangenen Jahr gehörte zu dem Projekt auch ein kleines szenisches Stück, das die einzelnen Schülergruppen vortrugen. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Wo sehen sich Siebtklässler nach der Schule – bei einer handwerklichen oder künstlerischen Ausbildung, in einer Verwaltung, als Erzieher oder bei der Polizei? Und wo liegen eigentlich die Stärken der Schüler? Um das zu erkunden, können mehr als 600 Siebtklässler aus dem gesamten Landkreis Mitte Mai einen speziellen zweistündigen Parcours durchlaufen, der in der Neuruppiner Pfarrkirche aufgebaut wird. „Komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“ heißt das Projekt, das nach 2010 und 2016 zum dritten Mal in der Fontane­stadt angeboten wird. Finanziert werden die Kosten von 40 000 Euro vom Landkreis und von der Arbeitsagentur.

Fast immer dieselben Berufswünsche

„Ich wünsche mir, dass sich die Mädchen bei ihrer Berufswahl mehr zutrauen“, sagte am Freitag die Arbeitsamtschefin Cornelie Schlegel. Denn 60 Prozent der jungen Frauen in Ostprignitz-Ruppin hätten sich in den vergangenen fünf Jahren gerade mal auf zehn Berufe konzentriert. Dazu gehören Verkäuferin, Einzelhandelskauffrau, Verwaltungsfachangestellte. Bei den jungen Männern gibt es demnach eine etwas größere Vielfalt bei der Berufswahl. Bei dem Projekt „Komm auf Tour“ könnten die Schüler auf spielerische Weise testen, ob für sie auch ein anderer Beruf als der eigentlich ins Auge gefasste infrage komme, sagte Landrat Ralf Reinhardt. Damit auch die Eltern wissen, was es mit dem Projekt auf sich hat, gibt es am Mittwoch, 17. Mai, um 18.30 Uhr einen Informationsabend in der Pfarrkirche.

Von Andreas Vogel

Fast alle Krankenhäuser suchen dringend Krankenpfleger. In Gildenhall bei Neuruppin werden derartige Fachkräfte ausgebildet. Die Bewerberzahlen steigen sogar. Doch jetzt gibt es ein neues Problem. Denn längst nicht alle Lehrkräfte dürfen die praktischen Prüfungen abnehmen. Ob und wie schnell sich das ändern lässt, ist offen.

08.05.2017

Wovon träumen junge Menschen? Spielt es bei ihren Wünschen, Ängsten und Hoffnungen eine Rolle, welcher Herkunft sie sind? In Neuruppin sind am Donnerstag Abend zum ersten Mal drei Kurzfilme gezeigt worden, die hier bei dem filmpraktischen Projekt „Mix it!“ entstanden sind. Mit dabei: 36 Jugendliche – aus Deutschland und von anderswo.

05.05.2017

Zum Tag der Handhygiene am 5. Mai lud die KMG-Klinik in Wittstock Gymnasiasten zu einem Aktionstag. Die Schüler lernten in praktischen Übungen, wie Hände richtig desinfiziert werden und welche Rolle das Desinfizieren im Klinikalltag spielt.

08.05.2017
Anzeige