Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
73 Jobs weg: Neuruppiner Wäscherei schließt

Streit mit Anwohnern 73 Jobs weg: Neuruppiner Wäscherei schließt

Seit fünf Jahren will das Unternehmen Promint in seinen Firmenstandort an der Neuruppiner Gerhart-Hauptmann-Straße mehr als zwei Millionen Euro investieren. Dort wird die Wäsche für Dutzende Kliniken, Pflegeheime und andere Einrichtungen der Marseille-Firmengruppe gewaschen. Anwohner beschweren sich seit Langem über Lärm und Gerüche. Jetzt ist Schluss.

Neuruppin 52.9329442552 12.808777167798
Google Map of 52.9329442552,12.808777167798
Neuruppin Mehr Infos
Nächster Artikel
Kreisverwaltung in Neuruppin ist überfordert

Die Mitarbeiter von Promint waschen für viele Einrichtungen der Marseille-Gruppe. Ende September macht die Wäscherei in Neuruppin überraschend dicht.

Quelle: Peter Geisler

Neuruppin. Für viele der 73 Mitarbeiter dürfte es ein Schock gewesen sein, als sie die Nachricht bei einer eilends angesetzten Betriebsversammlung am Freitag erfuhren: Die Wäscherei Promint in Neuruppin schließt überraschend Ende September. Die geplante Erweiterung wird es nicht geben.

Promint ist Teil der Marseille-Unternehmensgruppe mit Sitz in Hamburg. In Neuruppin wurde die Wäsche für 63 Einrichtungen des Konzerns gewaschen. Mit dem am Freitag verkündeten Aus zieht das Unternehmen die Konsequenz aus dem andauernden Streit mit Anwohnern über Lärm und Gerüche.

Seit fünf Jahren plant Promint eine Erweiterung in Neuruppin, 2,3 Millionen Euro sollten laut Unternehmen investiert werden. Im Juni kam schließlich die Baugenehmigung. Anwohner waren vor Gericht gezogen.

Konzern-Aufsichtsratschef Ulrich Marseille hat den Mitarbeitern am Freitag nach Firmenangaben angeboten, in den neuen Standort nach Bernau zu wechseln. Die Fahrtzeit würde Promint bezahlen und auch Fahrzeuge zur Verfügung stellen, so Marseille.

Von Reyk Grunow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg