Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin 78-Jähriger verwechselt Gas und Bremse
Lokales Ostprignitz-Ruppin 78-Jähriger verwechselt Gas und Bremse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 23.06.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Rheinsberg: Wohnmobil streift Auto

Mit seinem Wohnmobil streifte ein 72-Jähriger am Mittwoch gegen 13.30 Uhr in der Rheinsberger Königstraße einen VW Touran. Der Wohnmobilfahrer wollte laut Polizei offenbar am Fahrbahnrand einparken. Der Schaden: rund 2000 Euro.

Wittstock: Drei Einbrüche in einer Nacht

Drei Einbrüche in der Nacht zum Donnerstag wurden der Wittstocker Polizei gemeldet. Unbekannte versuchten zunächst, die Haupteingangstür eines Geschäftes in der Gröperstraße in Wittstock aufzuhebeln, was jedoch misslang. Daraufhin brachen sie die Nebeneingangstür auf. Sie ließen Geld mitgehen. In eine Praxis in der Kettenstraße brachen Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag ein. Sie durchsuchten die Räume und Schränke und entwendeten eine Geldkassette. Eine Praxis in der Haßlower Straße war ein weiteres Ziel: Geld wurde mitgenommen. Die Kripo prüft, ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht.

Neustadt: Anhänger nicht zugelassen

Polizisten fiel am Mittwoch in der Neustädter Bahnhofstraße ein Pkw mit Anhänger auf, an dem die Kennzeichen gleich waren. Das Anhängerkennzeichen war jedoch grün und zusätzlich war ein 25 km/h-Schild angebracht. Der 66-jährige Fahrer konnte laut Polizei für den Anhänger keine Zulassungspapiere vorlegen. Er würde diesen landwirtschaftlich nutzen und daher keine Zulassung benötigen. Da er jedoch Bauschutt geladen hatte, war eine landwirtschaftliche Nutzung nicht erkennbar, teilte die Polizei mit. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Kennzeichenmissbrauchs und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Die Weiterfahrt wurde dem 66-Jährigen untersagt.

Zechow: 84-Jähriger mit Motorrad gestürzt

Ein 84-Jähriger fuhr Mittwoch um 15.45 Uhr mit einem Motorrad Suzuki auf der Kreisstraße zwischen der B 122 und Zechow offenbar zu schnell in eine Rechtskurve. Er kam von der Fahrbahn ab und stürzte. Der 84-Jährige verletzte sich und musste mit einem Rettungswagen ins Neuruppiner Krankenhaus gebracht werden. Um das nicht mehr fahrbereite Motorrad kümmerte sich die Tochter. Sachschaden: etwa 1000 Euro.

Hohenelse: Ford gestohlen

Vom Parkplatz einer Klinik in Hohenelse verschwand ein silbergrauer Ford Mondeo. Der Geschädigte hatte seinen Wagen am 20. Juni abgestellt und zusätzlich mit einer Lenkradkralle gesichert.

Neuruppin: Zwei Fahrräder verschwunden

Zwei 28er Fahrräder – ein Damenrad und ein Trekkingrad – wurden aus dem Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses in der Otto-Grotewohl-Straße in Neuruppin in der Nacht zum Mittwoch gestohlen. Beide Fahrräder waren angeschlossen. Schaden: etwa 500 Euro.

Von MAZonline

Noch ist nichts besiegelt. Allerdings stehen die Chancen, dass die Gemeinde Fehrbellin Fördergeld für den Abriss und den Neubau der maroden Linumer Feuerwehr-Fahrzeughalle bekommt, ganz gut, schätzt die Bürgermeisterin. Die Unterstützung für das Projekt, das rund 165 000 Euro kostet, soll aus dem Programm Kleinere Städte und überörtliche Zusammenarbeit fließen.

26.06.2016

Ärger über die Telekom in dem kleinen Ort Christdorf in Ostprignitz-Ruppin. Vor einiger Zeit hieß es, dass das Dorf an das schnelle Internet-Netz angeschlossen werden soll. Einige Bewohner waren begeistert, schlossen Verträge und müssen jetzt feststellen, dass es doch kein Netz gibt. Die Telekom reagiert auf Nachfragen schmallippig.

22.06.2016

Bei der Naturschutzbehörde in Neuruppin gehen immer mehr Forderungen ein, etwas gegen den scheinbar wachsenden Bestand der Elstern zu unternehmen. Die Vögel mit dem schwarz-weißem Gefieder sind aus Sicht vieler Anrufer eine Gefahr für kleinere Singvögel. Das sieht die Naturschutzbehörde ganz anders. Gleichwohl wird auf Elstern inzwischen wieder geschossen.

25.06.2016
Anzeige