Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
85-Jähriger und 89-Jährige schwer verletzt

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 8. August 85-Jähriger und 89-Jährige schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag auf der Landesstraße 14 nahe Herzsprung. Dabei wurden ein 85-jähriger Autofahrer und seine 89-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Deren Auto war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert.

Voriger Artikel
Betreuer für Jugendclub gesucht
Nächster Artikel
Partnerschaftsverein will Kids-Hotel


Quelle: dpa

Herzsprung, . Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 14 unweit von Herzsprung in Richtung Kyritz sind am Sonntagmittag ein 85 Jahre alter Autofahrer und seine 89-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Laut Zeugenaussagen kam der Opel mehrfach leicht nach rechts von der Fahrbahn ab. Dann stieß der Wagen rechts neben der Fahrbahn gegen einen Baum und blieb im Graben stehen. Brandschützer befreiten die Schwerverletzten aus dem Wagen. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Kyritz und der Fahrer mit dem Rettungshubschrauber nach Berlin-Marzahn gebracht. Die Polizei stellte den Pkw zum Eigentumsschutz sicher.

Kantow: Öl neben der Fahrbahn

Feuerwehrleute mussten am Sonnabendabend ausrücken, um ausgelaufenes Öl neben der Kreisstraße zwischen Kantow und dem Abzweig nach Paalzow zu binden. Der Fleck hatte sich über etwa drei Quadratmeter ausgedehnt. Vor Ort lag ein leerer Zehn-Liter-Kanister Öl, teilte am Montag die Polizei mit. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Bodenverunreinigung und informierte das Umweltamt.

Kyritz: Falsches Kennzeichen am Roller

Polizeibeamte kontrollierten am Samstag gegen 8 Uhr in der Kyritzer Straße der Jugend einen 54-jährigen Roller-Fahrer. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass das am Roller angebrachte Kennzeichen eigentlich an einen anderen Roller gehört. Die Polizisten untersagten daraufhin dem Mann die Weiterfahrt und stellten das Kennzeichen sicher.

Kyritz: Mountainbike gestohlen

Unbekannte stahlen von einem Grundstück an der Hamburger Straße in Kyritz ein Mountainbike. Das Rad wurde am Freitag oder Sonnabend entwendet. Der Schaden: rund 300 Euro.

Lögow: Lkw und Auto stoßen zusammen

Ein Auto und ein Lastwagen sind am Sonnabend in der Lögower Lindenstraße zusammengestoßen. Beide Fahrer gaben laut Polizei an, beim Durchfahren der Kurve jeweils weit rechts gefahren zu sein. Eine eindeutige Klärung konnten die Beamten vor Ort nicht herbeiführen. Der Schaden beträgt etwa 400 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Drewen: Gegen Laterne gefahren

Ein 28-Jähriger Autofahrer ist am Sonnabend in Drewen mit seinem VW von der Seestraße abgekommen. Der Wagen kollidierte mit einer Straßenlaterne, informierte die Polizei. Der Schaden beträgt rund 3000 Euro.

Wusterhausen: Wild läuft vor Volvo

Ein Reh ist am Sonnabendvormittag zwischen Wusterhausen und Brunn vor einen Volvo gelaufen. Das Tier verendete nach dem Zusammenstoß. Am Pkw der 53-jährigen ­Fahrerin entstand ein Schaden von etwa 500 Euro, teilte die Polizei mit.

Wittstock: Im Schlaf ausgeraubt

Geld, Turnschuhe und zwei Fischmesser (Gesamtwert 180 Euro) sind am Sonnabend zwischen 0 und 7 Uhr auf dem Autohof Herzsprung aus einem Mercedes Sprinter geklaut. Den Wagen haben sie durch Schlossstechen geöffnet, während der Nutzer im Wohnanhänger schlief.

Wittstock: Ohne Versicherungsschutz

Ein 28-Jähriger wurde Montag gegen 3.40 Uhr in der Röbeler Straße in Wittstock einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der Peugeot durch die Zulassungsstelle Hamburg zur Entstempelung ausgeschrieben war, weil für das Fahrzeug seit Mitte März 2015 kein Versicherungsschutz bestand. Daher wurden die Kennzeichen und die Fahrzeugpapiere sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde ebenfalls untersagt.

Neuruppin: Auf den Rücken gesprungen und mit Reizgas besprüht

Eine Frau und zwei Männer von 25 bis 27 Jahren sind am Sonntag früh um 4 Uhr auf dem Weg von Alt Ruppin nach Neuruppin in Höhe des Volksparksstadions mit einer Gruppe von etwa zwölf Leuten in Streit geraten. Aus dieser Gruppe heraus soll einer den 27-Jährigen geschlagen haben, ein anderer sei ihm auf den Rücken gesprungen. Als die Frau den Angreifer vom Rücken herunter ziehen wollte, wurde sie die Böschung hinunter geschubst, und ihr und ihrem 26-jährigen Begleiter Reizgas ins Gesicht gesprüht

Neuruppin: Radfahrer stürzt in der Dunkelheit

Ein 19-Jähriger Radfahrer ist in der Nacht zu Sonntag auf dem Heimweg von Alt Ruppin nach Neuruppin auf der Gildenhaller Allee gestürzt, weil es zu dunkel war. Die Straßenbeleuchtung fehlte, und das Licht am Rad war defekt. Deshalb konnte er den Verlauf der Straße nicht sehen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte und verletzte sich am Knie. Er wurde im Rettungswagen in die Ruppiner Kliniken gebracht.

Dabergotzer muss für 103 Tage ins Gefängnis

Ein 34-Jähriger aus Dabergotz wurde für 103 Tage ins Gefängnis gesteckt, weil er 1030 Euro nicht zahlen konnte. Er hatte die Strafe wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgebrummt bekommen. Am Sonntagabend suchten ihn Polizisten zu Hause auf, um ihm die letzte Chance zum Zahlen zu geben. Weil der 34-Jährige das nicht konnte, wurde der Haftbefehl vollstreckt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg