Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
A 24: Tempo 200 im 130er-Bereich

Neuruppin A 24: Tempo 200 im 130er-Bereich

Die Polizei nahm am Mittwoch bei einer groß angelegten Kontrollaktion an der Autobahn 24 im Bereich der Polizeidirektion Nord Raser ins Visier. Eine Videowagenbesatzung hat bei Neuruppin in einer 130er-Zone einen Mercedes gemessen, der dort Tempo 200 fuhr. Der Fahrer muss den Führerschein abgeben.

Voriger Artikel
Goethes Kopf und Koras Latschen
Nächster Artikel
Letzte Ruhe in der Urne und im Diamanten

Insgesamt wurde die Geschwindigkeit von rund 8600 Fahrzeugen kontrolliert.

Quelle: dpa

Neuruppin. Die Besatzung eines Videowagens der Polizei hat am Mittwoch bei einer groß angelegten Verkehrskontrolle auf der A 24 einen 62-jährigen Mercedes-Fahrer gestoppt, der in einer 130er-Zone bei Neuruppin mit Tempo 200 unterwegs war. Der Mann muss nun mit zwei Punkten, zwei Monaten Fahrverbot und 440 Euro Bußgeld rechnen.

Insgesamt wurde zwischen 7 und 13 Uhr an mehreren Kontrollstellen die Geschwindigkeit von rund 8600 Fahrzeugen gemessen. Von diesen waren 309 Fahrzeuge zu schnell. Im Autobahndreieck Wittstock fuhr ein Pkw im 100er-Bereich 146 Stundenkilometer. Auf den Fahrer werden zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei, ein Monat Fahrverbot und 160 Euro Bußgeld zukommen.

Lkw-Fahrer sicherten ihre Ladung nur ungenügend

Beamte des Verkehrsüberwachungstrupps Ostprignitz-Ruppin überprüften zudem 25 Lastwagen und 37 Pkw. Elf Lkw und sechs Pkw mussten beanstandet werden. Die Lkw-Fahrer verstießen in zwei Fällen gegen das Fahrpersonalgesetz und in zwei Fällen war die Ladung nicht genügend gesichert. Auch hatten drei Lkw-Fahrer den Sicherheitsgurt nicht angelegt und in vier Fällen war die Ausrüstung ungenügend, informierte die Polizei.

Von den Pkw-Fahrern hatte einer keinen Sicherheitsgurt angelegt und ebenfalls in vier Fällen war die Ausrüstung ungenügend. Ein Pkw war technisch mangelhaft und wurde still gelegt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg