Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Abfahrt in Berlin-Lichtenberg um 23.20 Uhr
Lokales Ostprignitz-Ruppin Abfahrt in Berlin-Lichtenberg um 23.20 Uhr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 22.08.2015
Der Nachtzug aus Berlin soll wieder über Neustadt in die Prignitz fahren, wünschen sich viele Prignitzer. Quelle: Promo
Anzeige
Neustadt

Die dritte und letzte Testfahrt für eine späte Nachtzugverbindung aus Berlin in die Prignitz ist für Sonnabend in einer Woche, den 29. August, geplant. Dann findet in der Bundeshauptstadt unter anderem die „Lange Nacht der Museen” statt. Für Besucher aus der Prignitz, die mit der Bahn nach Hause wollen, endet diese Nacht noch vor 0 Uhr. Der Testzug rollt um 23.20 Uhr in Berlin-Lichtenberg los.

Diese Abfahrtzeit gibt jetzt die Bürgerinitiative (BI) bekannt, die die Tests vom Verkehrsministerium in Potsdam erstritten hatte. Die Tage konnten von der BI selbst bestimmt werden, die Uhrzeiten nicht. Für den nun letzten Termin ist 23.20 Uhr auf der Internetseite des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg unter www.vbb.de verzeichnet sowie bei der diese RE-2-Strecke bedienenden Odeg unter www.odeg.de. Wie dort zu erfahren ist, entfallen dieses Mal die Berliner Halte Bahnhof Zoo, Hauptbahnhof, Friedrichstraße, Alexanderplatz und Ostbahnhof aufgrund von Baumaßnahmen. Der RE 2 fährt von Lichtenberg über die Halte Gesundbrunnen, Hauptbahnhof tief (Abfahrt: 23.44 Uhr) und Jungfernheide. Ab Spandau geht es wie gewohnt weiter über Falkensee, Nauen, Paulinaue, Friesack, Neustadt, Breddin, Glöwen und Bad Wilsnack bis nach Wittenberge. Dort ist die Ankunft für 1.08 Uhr vorgesehen.

„Die bisherigen Testfahrten am 14. und 21. Juni konnten mit mehr als 150 Personen pro Fahrt als positiv verzeichnet werden“, teilte Manuela Matz-Kubik im Namen der Bürgerinitiative mit. Deren Mitstreiter vor allem um Barbara Linke aus Barsikow, die die Initiative mitbegründete, zählten von Bahnhof zu Bahnhof. Nachdem am ersten Termin rund 160 Fahrgäste den späten Testzug nutzten, stiegen am Wochenende danach sogar gut 250 kurz nach 23 Uhr am Berliner Ostbahnhof ein. In der Stadt hatte man den ganzen Tag über bis in den Abend hinein die „Fete de la musique” gefeiert. Knapp 200 Passagiere sollen dabei mindestens bis Neustadt gefahren sein. Mit der Fahrplaninformation hatte es besser geklappt als bei der Premiere eine Woche zuvor.

Auch bei der dritten Testfahrt gilt laut BI: „Die Anbindung der Prignitz nach Berlin soll sich weiter verbessern. An den Testtagen sind jeweils mehr als 30 Prozent der Sitzplätze zu belegen, das heißt, 150 Bahnfahrer müssen ab Berlin in den Zug steigen. Ob die Verbindung dauerhaft eingerichtet werden kann, liegt an uns!“

Von Matthias Anke

Ostprignitz-Ruppin Bei Tornow geht es zum 39. Mal um den Dossepokal - Top-Sport am Dosse-Ufer

Sport, richtig harter Sport, aber ohne den ganz großen Ernst und vor allem weit abseits der üblichen Disziplinen: Zwei Tage lang wird ein knappes Dutzend Athleten auf einer Waldwiese bei Tornow um den Dossepokal kämpfen.

22.08.2015
Ostprignitz-Ruppin „Man kann nicht viel falsch machen“ - Keine Angst vor der Hausgeburt

Mindestens zwei Blitzgeburten gab es kürzlich in der Region: am 14. Juli in Dorf Zechlin bei Rheinsberg und am 25. Juli in Blesendorf in der Gemeinde Heiligengrabe. Sich auf so eine Überraschung vorzubereiten, hält Hebamme Kathrin Schröder für kaum möglich. Sie gibt aber Tipps für Hochschwangere.

22.08.2015

Bootsunfälle, um Hilfe ringende Badegäste, gestohlene Motoren oder gleich ganze Schiffe – auf dem Kyritzer Untersee ist all das Fehlanzeige. Dennoch ist die Wasserschutzpolizei der Direktion Nord mittels einer mobilen Einheit präsent. Und hin und wieder kommen die Beamten auch dort ins Schwitzen.

22.08.2015
Anzeige