Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Abschied vom Kyritzer Rathaus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Abschied vom Kyritzer Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.06.2016
Inge Olbrecht (l.) geht in den Ruhestand. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kyritz

Mit Inge Olbrecht verabschiedete sich am Dienstag eine der dienstältesten Mitarbeiterinnen aus dem Kyritzer Rathaus. Die gelernte Stadtplanerin hatte im November 1990 ihre Tätigkeit in der Verwaltung aufgenommen – zunächst innerhalb einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, später in Festanstellung. Von Anfang an gehörte die Innenstadtsanierung zu den wichtigsten Aufgaben von Inge Olbrecht. Projekte wie Stadtmauer, Marktplatz, Rosengarten oder auch die Schulen gingen über ihren Schreibtisch. Bei der feierlichen Verabschiedung am Dienstag im Ratssaal würdigte Bürgermeisterin Nora Görke den Einsatz und das Fachwissen ihrer Mitarbeiterin – auch wenn die Zusammenarbeit manchmal anstrengend gewesen sei.

Die 66-Jährige geht nun in den Ruhestand, den sie eher als „neue Lebensphase“ verstanden wissen will. Dazu gehört der geplante Umzug nach Potsdam an ihren „Wunschwohnort“. „Trotzdem werde ich die Entwicklung in Kyritz weiter verfolgen“, versprach Inge Olbrecht. Schließlich habe sie 38 Jahre in der Stadt verbracht.

Von Alexander Beckmann

Der Prignitz-Express bekommt moderne Triebwagen. Voraussichtlich ab Dezember sollen die neuen Züge des französischen Herstellers Alstom auf der Strecke fahren. Sie Triebwagen sind bisher in Nordrhein-Westfalen im Einsatz, werden für den RE 6 aber komplett modernisiert und bekommen mehr Sitzplätze.

03.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 31. Mai - Festnahme nach Autobrand

Nach einem Autobrand an einem Waldrand im Neuruppiner Ortsteil Gühlen-Glienicke ist in der Nacht zum Dienstag ein 28-jähriger Mann vorläufig festgenommen worden. Der Wagen war gegen 2 Uhr in Flammen aufgegangen. Der Verdächtige war vor Ort und ist der Polizei bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt.

31.05.2016

Die Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) stellte sich am Dienstag bei einem Aktionstag vor. Besucher konnten sich dabei über die verschiedenen Angebote und Projekte informieren. Die Gebrauchtartikelböse ist zwar ein wichtiger, aber längst nicht der einzige Bereich, den die GAB abdeckt.

03.06.2016
Anzeige