Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Achtstimmig in der Klosterkirche

Neuruppin/Rheinsberg/Neustadt Achtstimmig in der Klosterkirche

Seit Friedemann Lessing 1986 erstmals gemeinsam mit Mitstudenten der Dresdner Kirchenmusikschule auf Konzertreise mit dem Fahrrad ging, gibt es das Collegium Pedale Cantorum. Die radelnden exzellenten Sänger gaben am Wochenende in Rheinsberg, Neustadt und Neuruppin Konzerte.

Voriger Artikel
Frischer Wind im Haus des Gastes
Nächster Artikel
Schützengilde feiert 25-jähriges Bestehen

Das Collegium Pedale Cantorum in Neustadt.

Quelle: André Reichel

Neuruppin. Mit zwei Bollerwagen begannen die Chorsänger des „Collegium Pedale Cantorum“ vor vielen Jahren ihre Tour durch den Osten Deutschlands – die Blechblasinstrumente und das Cello wurden darin sorgsam verstaut. Mittlerweile ist es die 31. Tour, für die Instrumente gibt es jetzt ein motorisiertes Transportmittel, in dem auch die elektrische Orgel Platz hat.

Die Sänger treten kräftig in die Pedalen – von Gransee über Fürstenberg und Schwarz sind sie in diesem Jahr auch in den Landkreis

Ostprignitz-Ruppin gekommen. Am Donnerstag sangen sie in der Rheinsberger Kirche, am Freitag in der Neuruppiner Klosterkirche und am Sonnabend waren sie in Neustadt zu Gast. Eine Woche der Freude am Gesang, der sportlichen Betätigung und der etwas spartanischen Lebensweise liegt hinter ihnen – fast wie zu Studenten-Zeiten.

Seit 1986 ist das Ensemble auf Tour

1986 ging der Chorleiter Friedemann Lessing gemeinsam mit Mitstudenten der Dresdner Kirchenmusikschule das erste Mal auf Konzertreise mit dem Fahrrad. Einige der Teilnehmer arbeiten seit vielen Jahren als Kontoren oder Musiklehrer. Nun sind Chorsänger der nächsten Generation dabei – auch angehende Kirchenmusiker. Mit ihren Konzerten wollen sie die Musik in ländliche Gegenden bringen und gleichzeitig etwas Gutes tun. Der Erlös der diesjährigen Konzerttour kommt, wie auch in vergangenen Jahren, einem Projekt des Komitees „German Doctors“ zu gute. Unentgeltlich arbeitende Ärzte erhalten Medikamente und Instrumente, mit denen sie Menschen in benachteiligten Regionen der Welt helfen können. In diesem Jahr können die Sänger 3000 Euro spenden.

Das Ensemble beim Auftritt in der Neuruppiner Klosterkirche

Das Ensemble beim Auftritt in der Neuruppiner Klosterkirche.

Quelle: Cornelia Felsch

Wer gern als Sänger dabei sein möchte, muss schon einige Anforderungen erfüllen, denn bei den vier bis achtstimmigen Werken darf man sich nicht aus dem Konzept bringen lassen. Anspruchsvoller Chorgesang, Durchhaltevermögen und Teamfähigkeit sind gefragt. „Man darf nicht zimperlich sein – auch bei Regen fahren wir weiter“, sagt Friedemann Lessing, der Kantor in Osterburg (Sachsen-Anhalt) ist. Die Nachtquartiere werden in Pfarrgärten, Kirchen oder Gemeinderäumen aufgeschlagen.

Das Motto heißt „Ohne Musik kein Leben“

Mit „Sine musica nulla vita“ , einer Komposition des deutschen Chorleiters und Komponisten Rolf Lukowsky, eröffnet der Chor sein Programm. „Ohne Musik kein Leben“ – ein Motto, dem sich auch das „Collegium Pedale Cantorum“ verschrieben hat. 16 exzellente Sängerinnen und Sänger, widmen sich für eine Stunde unter anderem Motetten von Heinrich Schütz und der Musik von Johann Heinrich Rolle sowie alten und neuen Volksliedsätzen bis hin zu Jazz als A-cappella-Stück. Mit seinem emotionalen und eindringlichen Gesang berührt der Chor das Publikum. Jeder Ton sitzt und entfaltet in der Klosterkirche seine Schönheit. Mit „Kein schöner Land in dieser Zeit“ verabschieden sich die Sänger von den rund 70 Konzertbesuchern – als Dankeschön erhalten sie von der Kirchengemeinde einen Fahrrad-Sommerwein – gut für einen Gute-Nacht-Schluck geeignet.

Von Cornelia Felsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg