Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Altes Haus in Wittstock weicht Rewe-Bau
Lokales Ostprignitz-Ruppin Altes Haus in Wittstock weicht Rewe-Bau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.04.2016
Bevor der Abrissbagger zum Einsatz kommen kann, muss das Gebäude entkernt werden. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Die Tage des ehemaligen Center-Kaufs in Wittstock sind gezählt. Arbeiter der Abrissfirma Frank Albert sind dieser Tage dabei, das Gebäude für den Abriss vorzubereiten. Das heißt, zunächst muss entkernt werden. Containerweise wird das ehemalige Innenleben des Gebäudes abgefahren – jeweils sortiert nach Holz, Gipsresten und Schrott. Zehn Arbeiter waren am Dienstag auf der Baustelle. Während einige von ihnen mit Spezialanzug und Mundschutz diverse Ausstattungsreste nach und nach herausholten, waren vier weitere auf dem Dach im Einsatz. Sie entfernten die Dachpappen und eine Schicht Styropor.

Die alten Garagen sind bereits verschwunden

„Da sind zwei Decken drin – eine alte und eine jüngere, die einfach davor gebaut wurde. Das Entkernen macht viel Arbeit. Aber wenn das erst mal erledigt ist, geht der Abriss nachher schnell“, sagt Vorarbeiter Renaldo Meyer. Immerhin sind die alten Garagen, die hinter dem Gebäude standen, bereits weg. Von der Röbeler Straße aus ist von den derzeitigen Arbeiten allerdings kaum etwas zu sehen.

Die alten Garagen sind bereits abgerissen. Quelle: Björn Wagener

Eigentlich sollte bis zum 2. Mai der Abriss erledigt sein. Doch es dauert länger. Renaldo Meyer geht von etwa einer Woche Verzögerung aus. Der mächtige Bagger, der demnächst zum Einsatz kommen soll, steht aber schon bereit.

Großes Bauprojekt steht bevor

Der Gebäudekomplex, der gerade verschwindet, weicht einem großen Neubauprojekt. Denn an dieser Stelle entsteht ein Rewe-Supermarkt mit 1600 Quadratmetern Verkaufsfläche. Die Pläne sehen einen Flachbau samt Parkplatz vor, der von der Röbeler Straße aus zu erreichen ist. 75 Stellplätze soll es geben. Die nachhaltige ökologische Bauweise, das sogenannte Green-Building-Konzept, spiele dabei eine große Rolle, teilt das Unternehmen dazu mit.

Der neue Rewe-Markt wird sich in das Wohngebiet Röbeler Vorstadt einfügen, das derzeit umfassend modernisiert und umgestaltet wird. Der Rewe-Markt ist ein Teil des in diesem Bereich geplanten 5,4 Hektar großen Nahversorgungszentrums Nord-Ost (NVZ), das auch den Netto-Markt und den ehemaligen Pub sowie das daneben liegende ehemalige Dienstleistungsgebäude mit einschließt.

Von Björn Wagener

Ostprignitz-Ruppin Manche Eigentümer zahlen freiwillig früher - Kyritz: Sanierung für Anlieger nicht umsonst

Während die Altstadtsanierung in Kyritz gerade in ihre nächste heiße Phase eintritt, macht sich mancher Anlieger schon Gedanken über die finanziellen Folgen. Straßenbaubeiträge fallen zwar nicht an, aber ganz umsonst bekommen Immobilienbesitzer die aufgefrischte Umgebung auch nicht.

29.04.2016

Mit dem Ansegeln eröffnete der Seglerverein Untersee Kyritz jetzt die Saison. Dabei gab es gleich etwas zu Feiern: die Taufe eines neuen Motorbootes. Es dient der Absicherung von Training und Wettkämpfen.

29.04.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 26. April - Kollision mit vier jungen Wildschweinen

Ein Seat ist am Dienstag gegen 5.30 Uhr auf der Landesstraße zwischen Storbeck und Neuruppin mit vier Frischlingen zusammengestoßen. Die Tiere gehörten zu einer Wildschweinrotte, die über die Straße lief. Das Auto des 39-jährigen Fahrers war nach dem Zusammenstoß so beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste, teilte die Polizei mit.

26.04.2016
Anzeige