Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Am Freitag Streik in 3 Wittstocker Kitas
Lokales Ostprignitz-Ruppin Am Freitag Streik in 3 Wittstocker Kitas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:15 27.05.2015
Anzeige

In Wittstock wird am Freitag voraussichtlich in den Kitas „Dossespatzen“, „Kinderland“ und „Waldring“ gestreikt. Ausweichvarianten gibt es nicht. Dafür fehle das nötige Personal. Das teilte gestern Kulturamtsleiterin Dorothea Stüben mit. In der Gemeinde Heiligengrabe waren Bürgermeister Holger Kippenhahn gestern keine bevorstehenden Streikaktionen bekannt. Dort finde in allen vier Einrichtungen normaler Betrieb statt.

Der Streikaufruf der drei Gewerkschaften Verdi, Erziehung und Wissenschaft (GEW) und des Deutschen Beamten-Bundes gelte zunächst bis zum morgigen 28. Mai. Wie es danach weitergeht, „hängt davon ab, ob uns dann von der Arbeitgeberseite ein verhandelbares Angebot vorliegt. Bisher haben wir noch gar nichts“, sagte gestern Claudia Seipelt, die stellvertretende Verdi-Geschäftsführerin für Nordwestbrandenburg.

Die Gewerkschaften fordern, die Arbeit der Erzieherinnen, Heilerziehungspfleger, Sozialarbeiter und Sozialpädagogen in den Kommunen in höherem Maße anzuerkennen. „Das Niveau in den Einrichtungen steigt immer weiter, und es wird ständig mehr verlangt“, sagt Claudia Seipelt.

Andererseits werde diese Tatsache finanziell nicht anerkannt. Deshalb sei eine „ordentliche Aufwertung“ der geleisteten Arbeit längst überfällig. Um mit Nachdruck genau darauf hinzuweisen, gibt es dieser Tage größere Veranstaltungen in mehreren Städten des Landes – gestern in Velten und Rathenow, heute sollen weitere in Oranienburg und Falkensee folgen.

„Die jeweiligen Bürgermeister machen dabei immer wieder klar, dass sie unsere Forderungen unterstützen“, betont Gewerkschafterin Claudia Seipelt. Auch die Eltern zeigten zumeist Verständnis für die Streiks, obwohl ihnen gerade dadurch bei der Kinderbetreuung einige Flexibilität abverlangt wird.

Mitarbeiter der fünf kommunalen Kitas in der Gemeinde Gumtow haben ihren Streik beendet. Als einzige im Raum Kyritz waren sie nach gescheiterten Tarifverhandlungen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mit den Arbeitgebern für drei Tage in den Ausstand getreten.

Von Björn Wagener

Ostprignitz-Ruppin 650-Jahr-Feier rund ums Alte Gymnasium - 400 Ehemalige feiern ihre Schule in Neuruppin

Neuruppin feiert in diesem Jahr die Gründung einer Lateinschule in der Stadt vor 650 Jahren. Die eigentliche Lateinschule existiert nicht mehr, wohl aber ihr Nachfolgebau: das Alte Gymnasium am Schulplatz. Rund 400 ehemalige Schüler wollen im Juli mitfeiern. Das wird das größte Ehemaligentreffen einer Schule in der gesamten Region.

29.05.2015

Die Stadt Rheinsberg (Ostprignitz-Ruppin) leidet unter dem durch den Ort donnernden Schwerlastverkehr - und will mehr denn je eine Entlastungsstraße schaffen. Doch das Land Brandenburg hat Rheinsberg offenbar nicht auf dem Plan, wie der Landtagsabgeordnete Péter Vida aus einer "frechen" und "zynischen" Antwort des Infrastrukturministeriums erfahren hat.

29.05.2015
Ostprignitz-Ruppin Arbeiten mussten erneut ausgeschrieben werden - Neuruppiner Rettungswache wird erst 2017 fertig

Die Bauarbeiten haben noch nicht einmal begonnen - da gibt es für die geplante Rettungswache in Neuruppin schon schlechte Nachrichten. Sie soll erst rund drei Monate nach der geplanten Fertigstellung übergeben werden. Ein Teil der Arbeiten musste wiederholt ausgeschrieben werden.

29.05.2015
Anzeige