Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Amt Temnitz Neuer Anlauf zur Abwahl von Thomas Voigt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Amt Temnitz Neuer Anlauf zur Abwahl von Thomas Voigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 10.09.2018
Thomas Voigt, der Chef des Amtsausschusses Quelle: Andreas Vogel
Anzeige
Walsleben

Der Ende August kurzfristig vom Landkreis aus formalen Gründen gestoppte Versuch der Abwahl von Thomas Voigt als Chef des Amtsausschusses von Temnitz soll am Mittwoch nachgeholt werden.

Mehrere Abgeordnete werfen Voigt vor, durch sein Verhalten im Streit um die damalige Amtsdirektorin Susanne Dorn das Amt Temnitz gespalten und damit das „Vertrauensverhältnis zerstört“ zu haben.

Sechs der zehn Mitglieder des Ausschusses haben den Antrag unterschrieben. Bleiben sie am Mittwochabend bei ihrer Meinung, wird Voigt wohl abgewählt. Denn dafür reicht die einfache Mehrheit.

Abwahlversuch war mehrfach gescheitert

In der Vergangenheit war die Abwahl von Voigt mehrfach gescheitert. Doch mit dem Rücktritt des Walslebeners Dirk Born aus dem Ausschuss und seinem Nachrücker Wolfgang Becker änderte sich die Mehrheit im Gremium. Diese will am Mittwoch auch einen Nachfolger von Thomas Voigt als Chef des Amtsausschusses wählen. Mögliche Nachfolger wurden bislang aber nicht genannt.

Unterdessen wächst im kleinen Dörfchen Garz der Unmut über die Gemeindevertreter von Temnitztal – weil die Mehrheit der Abgeordneten ihren Kandidaten als Ortsvorsteher von Garz nicht bestätigt hat.

Für Ulf Pruschinski hatten sich lediglich drei Gemeindevertreter ausgesprochen, sechs waren dagegen. „Wir halten dieses Agieren der Gemeindevertreter eines demokratisch gewählten Gremiums für nicht würdig“, heißt es in einer Garzer Erklärung, die von mehr als 70 wahlberechtigten Garzern unterschrieben wurde.

Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Pruschinski sollte Nachfolger von Thomas Voigt als Ortsvorsteher von Garz werden. Voigt war von sich aus zurückgetreten, nachdem zuvor die Gemeindevertreter dreimal einen Bürgerentscheid in Garz zur Abwahl von Voigt abgelehnt hatten. Daraufhin war sogar die Staatsanwaltschaft eingeschaltet worden, wegen des Verdachts der vorsätzlichen Rechtsbeugung.

Beim Amtsausschuss soll es am Mittwoch zudem um eine Änderung in der Kita-Gebührensatzung gehen. Demnach soll das letzte Kita-Jahr vor der Einschulung des Kindes für die Eltern gebührenfrei werden.

Die Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus in Walsleben beginnt am Mittwoch um 19 Uhr, sie ist öffentlich.

Von Andreas Vogel

Die vom Autobahnlärm geplagten Dabergotzer fordern eine Lärmschutzwand. Ob sie kommt, ist offen. Zuvor muss ermittelt werden, über die Lärmschutzgrenzwerte überschritten werden.

10.09.2018

Im Mai hatte Huch Behälterbau aus Werder Mitarbeiter entlassen müssen. Jetzt sucht das Unternehmen wieder Schweißer – um neue Aufträge abarbeiten zu können.

10.09.2018

Am Sonnabend feierten die Walslebener ihr traditionelles Erntefest. Rund 40 bunt geschmückte Wagen rollten durch den Ort. Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune wurde bis spät in den Abend hinein auf dem Festplatz gefeiert.

09.09.2018
Anzeige