Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Amt Temnitz Nach Entlassungen: Firma sucht Schweißer
Lokales Ostprignitz-Ruppin Amt Temnitz Nach Entlassungen: Firma sucht Schweißer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 10.09.2018
Mehr als hundert Mitarbeiter sind bei Huch Behälterbau beschäftigt. Quelle: Peter Geisler
Werder

Für Holger Kuhn kam die Kündigung „völlig überraschend“. 14 Jahre hatte der Neuruppiner als Schweißer für Huch Behälterbau in Werder gearbeitet. Im Mai verloren Kuhn und sieben weitere Kollegen ihre Arbeit. Das Unternehmen begründete die Kündigung mit schlechter Auftragslage. „Für mich natürlich ein Schock“, sagt Kuhn.

Als Kuhn Anfang September in einem Artikel über einen Ausflug von MAZ-Lesern zu Huch las, das Unternehmen suche derzeit Schweißer, war er irritiert. „Diese Aussage steht im krassen Widerspruch zu meiner Erfahrung, die ich mit der Firma Huch machen musste“, schrieb der 57-Jährige in einem Leserbrief. Nur wenige Monate nach der Kündigung mehrerer Schweißer suche das Unternehmen nach entsprechendem Personal. „Das ist ein Schlag ins Gesicht.“

Schwankende Auftragslage

Auftragslage und Personalbedarf seien nun mal schwankend, sagt Firmenchef Thomas Huch. „Vor einem Vierteljahr hat die Auftragslage nicht dem entsprochen, was wir an Leuten hatten.“ Kündigungen seien die notwendige Folge gewesen.

Inzwischen hat sich die Auftragslage jedoch deutlich verbessert. Allein in den vergangenen vier Wochen kamen mehrere Aufträge rein – für die Huch jetzt sogar zusätzliches Personal braucht. Etwa fünf entsprechend qualifizierte Schweißer sucht das Unternehmen derzeit. „Langfristig“, wie Huch betont.

Kuhn hätte sich eine Personalplanung gewünscht, die mehr vorausschaut. Nach seiner Kündigung hatte er zunächst auf eine Wiedereinstellung geklagt. Erfolglos. In einem Vergleich einigte er sich mit seinem früheren Arbeitgeber schließlich auf eine Abfindung. Inzwischen ist Kuhn dabei, sich neu zu orientieren. Den Verlust seiner Arbeit bedauert er noch immer. Das Betriebsklima sei gut gewesen. „Es war eine gute Arbeit.“

Von Frauke Herweg

Am Sonnabend feierten die Walslebener ihr traditionelles Erntefest. Rund 40 bunt geschmückte Wagen rollten durch den Ort. Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune wurde bis spät in den Abend hinein auf dem Festplatz gefeiert.

09.09.2018

Goldkehlchen: Die Ausnahmetalente des Chors Young Voices sangen auf dem Sielmannhügel ein Konzert quer durch die Soul- und Jazzliteratur. Das Publikum ist davon restlos begeistert.

03.09.2018

Zum Fledermausfang lud die Stiftung Naturschutzfonds am Freitag in den Gutspark von Garz ein. Gemeinsam mit dem Hausherrn André Schmitz besichtigten rund 60 Besucher den mittelalterlichen Wohnturm sowie den Park und erlebten eine interessante Fledermausnacht.

02.09.2018