Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Amt Temnitz Neues Licht für die Temnitzkirche
Lokales Ostprignitz-Ruppin Amt Temnitz Neues Licht für die Temnitzkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 26.06.2018
Die Temnitzkirche steht im Gutspark von Netzeband. Quelle: Peter Geisler
Netzeband

Die Temnitzkirche in Netzeband wird im Herbst eine neue Elektrikanlage erhalten, so dass die Kirche danach dank eines modernen Beleuchtungskonzeptes mit LED erstrahlt. Möglich ist die Investition von knapp 100.000 Euro dank einer Förderung von 75.000 Euro aus dem sogenannten Leaderprogramm. Die Gemeinde Temnitzquell, zu der Netzeband gehört, muss lediglich einen Eigenanteil von etwa 25.000 Euro stemmen.

Drei große Kronleuchter mit LEDs

Am Montagabend vergaben die Gemeindevertreter die Elektrik-Arbeiten. Zuvor hatten sie ein kurzes Video gesehen, in dem gezeigt wurde, wie die Beleuchtung in der Temnitzkirche einmal aussehen wird. Demnach wird das Gotteshaus in seinem Kirchenschiff drei jeweils im Durchmesser 3,8 Meter große Kronleuchter erhalten, die mit Leuchtemiszenz-Dioden (LED) bestückt sind. Ergänzt werden soll das durch eine Art von Schienen im Seitenschiff, die je nach Veranstaltung mal mit mehr oder weniger LED versehen werden können. Die LED sollen extra zu- und abschaltbar sowie auch dimmbar sein, hieß es. Das gilt demnach ebenfalls für die Empore und das Dachgeschoss, die ebenfalls mit LED ausgerüstet werden sollen.

Die Arbeiten sollen im Oktober über die Bühne gehen, kündigte Bauamtsleiterin Jenny Buschow an. Für die Zeit seien auch keine Veranstaltungen in der Temnitzkirche geplant.

Zuschüsse für Vereine verschoben

Verschoben wurde am Montag überraschend der Beschluss über die Vereinsförderung in der Gemeinde Temnitzquell. Grund: Die letzten Anträge auf Förderung waren erst am Montag bei Bürgermeister Johannes Oblaski eingegangen. Auch deshalb beantragte Gabriela Wäbersky, die Ortsvorsteherin von Rägelin, den Beschluss zu vertagen. Denn die Gemeindevertreter wollten sich erst einmal gründlich mit den Anträgen auseinandersetzen. Schließlich ginge es darum, fast 5000 Euro zu verteilen. „Wir sind bemüht, alle zu berücksichtigen“, versprach Bürgermeister Oblaski.

Die nächste Sitzung der Gemeindevertreter findet allerdings erst nach der Sommerpause im September statt. Auch die Gemeindevertreter wollten schließlich in den Ferien Zeit mit ihrer Familie verbringen.

Von Andreas Vogel

Johanna Zentgraf sieht Gesichter. Nicht im esoterischen Sinne – sie erkennt in Baumstrukturen Gestalten, wie sie jeder schon einmal in bizarr geformten Ästen und Wurzeln gesehen hat. Jetzt stellt sie rund 70 ihrer Baumgesichter in der Netzebander Temnitzkirche aus.

24.06.2018

Polizei konnte noch nicht ermitteln, warum am Montag Feuer bei der Kränzliner Agrargesellschaft ausgebrochen ist. Der Brand zerstörte einen Stall völlig. Der Schaden wird auf eine Million Euro geschätzt.

21.06.2018

Überraschend hat Dirk Born sein Amt als Gemeindevertreter von Walsleben niedergelegt. Born war das Zünglein an der Waage, als es darum ging, ob die Stelle der Amtsdirektorin im Amt Temnitz ausgeschrieben werden soll oder nicht.

24.06.2018