Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Amt Temnitz Amt Temnitz: Neuer Amtsdirektor noch nicht in Sicht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Amt Temnitz Amt Temnitz: Neuer Amtsdirektor noch nicht in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 02.08.2018
Waren zuletzt zerstritten: Die bisherige Amtsdirektorin Susanne Dorn und Thomas Voigt als Vorsitzender des Amtsausschusses. Quelle: Reyk Grunow/Archiv
Anzeige
Walsleben

Das Amt Temnitz muss noch länger ohne einen regulären Leiter auskommen. Im August wird die Stelle des Amtsdirektors oder der Amtsdirektorin auf keinen Fall mehr besetzt. Und ob es im September eine Nachfolge für die frühere Amtsdirektorin Susanne Dorn geben wird, scheint auch fraglich.

Acht Kandidaten hatten sich auf die Ausschreibung des Amtes hin für den Posten beworben. In dieser Woche hatte jeder Gelegenheit, sich den Mitgliedern des Amtsausschusses vorzustellen. Der hörte sich alle Bewerber am Montag, Dienstag und Mittwoch an, bestätigte der Vorsitzende des Amtsausschusses, Thomas Voigt, auf Nachfrage.

Nächstes Treffen am 29. August

Wie es mit der Suche nach einem Chef oder einer Chefin für die Verwaltung in Walsleben weitergeht, konnte er aber noch nicht sagen. Der neue Amtsdirektor für das Amt Temnitz muss im Amtsausschuss gewählt werden. Nur wann passiert das?

Die Mitglieder wollen sich erst einmal Zeit nehmen, die Vorstellung der Bewerberinnen und Bewerber auf sich wirken zu lassen. Am Mittwoch, 29. August, kommt der Amtsausschuss zu seiner nächsten ordentlichen Sitzung zusammen. Dort wird es aber noch nicht entscheiden, wer das Amts künftig leitet, sagte Thomas Voigt am Donnerstag.

Wahl in öffentlicher Sitzung, aber geheim

Die Wahl wird in einer öffentlichen Sitzung stattfinden, versicherte er. Thomas Voigt geht aber auch davon aus, dass es eine geheime Abstimmung per Stimmzettel geben wird. So ist es im Gesetz auch vorgesehen. Nur wenn sich die Mitglieder des Amtsausschusses einig sind, könnten sie auch offen per Handzeichen abstimmen. Doch das erwartet Voigt nicht.

Susanne Dorn war seit 2010 Amtsdirektorin im Amt Temnitz. Ihre Zeit endete nach acht Jahren im Mai. Dass sich einige Mitglieder weigerten, ihre Amtszeit zu verlängern, sorgte im Amtsausschuss für heftigen Streit. Schließlich wurde die Stelle neu ausgeschrieben. Susanne Dorn lehnte es aber ab, sich erneut zu bewerben, weil sie kein Vertrauen mehr in ihre Arbeit sah. Seit Mai leitet Kerstin Dames die Amtsverwaltung Temnitz kommissarisch.

Von Reyk Grunow

Der Gutspark ist die reinste Sauna – noch dazu, wenn man in Kostüm und Maske steckt. Das Ensemble schwitzt, ist aber gut gelaunt. Derzeit laufen die finalen Proben: Am 4. August hat „Der Geizige“ Premiere.

31.07.2018

Ein 52-jähriger Autofahrer „pustete“ 1,92 Promille und hatte zudem noch Kokain und Opiate intus. Der Mann hätte aber auch nüchtern gar nicht fahren dürfen.

29.07.2018

Drei Jugendliche haben am Samstag abend Leitpfosten gestohlen, sind aber kurz danach erwischt worden – mit den Leitpfosten

29.07.2018
Anzeige