Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Andrang im Sperrgebiet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Andrang im Sperrgebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 26.12.2015
Die Ausstellung gibt der Bewegung Freie Heide einen großen Raum. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Wittstock

Die Sonderausstellung „Sperrgebiet II – Aus der Geschichte der Kyritz-Ruppiner Heide“ in den Museen Alte Bischofsburg in Wittstock geht in die Verlängerung. Wegen der großen Nachfrage können sich Besucher noch bis Sonntag, 7. Februar 2016, über dieses Kapitel der jüngsten Regionalgeschichte informieren. Ursprünglich sollte die Ausstellung am Sonntag, 10. Januar 2016, ihre Türen schließen.

„Zu den Besuchern dieser Sonderschau gehören ganz unterschiedliche Personengruppen“, sagt Museumsleiterin Antje Zeiger. Dies liegt auch in der Vielfalt der Ausstellungsinhalte begründet. 70 Jahre Regionalgeschichte werden auf 180 Quadratmeter Fläche in sechs Ausstellungsräumen präsentiert.

Neben dem Soldatenalltag in der sowjetischen Armee wird der Dienst in der Kaserne am Beispiel des Flugplatzes in Alt Daber beleuchtet. Der Alltag der Bevölkerung sowie der Schieß- und Bombenabwurfplatz Wittstock finden breiten Raum.

Außerdem wird die 17-jährige Geschichte der Bewegung Freie Heide mit ihren 113 Protestwanderungen bis hin zum Erfolg am 9. Juli 2009 mit Dokumenten dargestellt. Ebenso sind Pläne für eine ausschließlich friedliche Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide ausgestellt. Die Ausstellung steht seit 24. September für Gäste offen.

Mit „Sperrgebiet II“ knüpft Antje Zeiger an die Sonderausstellung „Sperrgebiet I“ im Jahre 2007 an. Damals stand die militärische Präsenz der sowjetischen Truppen im Vordergrund. Gut 25 Prozent der damaligen Schau sind in die neue Ausstellung eingebettet. „Sie gehört zu den materialintensivsten und detailreichsten“, so Zeiger.

Von Christamaria Ruch

Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 23. Dezember - Bewaffneter Mann überfällt zwei Frauen

Zwei junge Frauen wurden am Dienstagabend vor dem Neuruppiner Lokal „Unicum“ Opfer eines Überfalls. Ein junger Mann zwang sie mit vorgehaltener Waffe, ihre Handys und Geldbörsen herauszugeben. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach dem Täter verlief erfolglos.

23.12.2015
Ostprignitz-Ruppin Spendenaktion „Sterntaler 2015“ beendet - 9500 Euro rund um Kyritz verteilt

Noch einmal traf sich am Mittwoch die Sterntaler-Gruppe, um weitere 4400 Euro in Gutscheine zu verwandeln. Im Laufe der diesjährigen 20. Sterntaler-Aktion wurden auf diese Weise alles in allem 75 Empfänger bedacht. Besonders gefragt waren Bekleidung und Lebensmittel.

23.12.2015

Die Wittstocker Sterntaler-Kommission verteilte mehr als 2200 Euro an Gutscheinen an Begünstigte. Ein bisschen Geld wird noch für eine Handwerkerrechnung zurückgehalten. In einem Fall sucht die MAZ Unterstützung bei der Wohnungseinrichtung einer Frau mit Baby.

26.12.2015
Anzeige