Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Angebliche Explosion gibt Rätsel auf

Wittstock Angebliche Explosion gibt Rätsel auf

Ein „mysteriöser Einsatzfall“ für die Feuerwehr: Mehrere Anwohner des Waldring-Wohngebietes in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) hören Donnerstag früh einen explosionsartigen Knall, sehen eine schwarze Rauchwolke und rufen die Feuerwehr. Die kommt schnell vor Ort – muss aber unverrichteter Dinge wieder abdrehen.

16909 Wittstock Waldringsiedlung 53.2395715 12.3542498
Google Map of 53.2395715,12.3542498
16909 Wittstock Waldringsiedlung Mehr Infos
Nächster Artikel
Familie Blum ist Spitze bei der Feuerwehr

Die Wittstocker Feuerwehr fand keine einzige Spur einer Explosion oder schwarzen Rauchwolke.

Quelle: Christamaria Ruch

Wittstock. Gleich von mehreren Stellen im Wohngebiet am Waldring in Wittstock wurde Donnerstagfrüh die Leitstelle angerufen. Bewohner in der Plattenbausiedlung, aber auch Bauarbeiter der angrenzenden Baustelle der künftigen Rewe-Kaufhalle nebenan sowie Passanten auf dem Weg zwischen Wohngebiet und Innenstadt hörten kurz nach Arbeitsbeginn eine wuchtige Explosion und sahen eine große schwarze Rauchwolke am Waldring aufsteigen.

Die alarmierte Feuerwehr fand absolut nichts

Anrufer äußerten in der Leitstelle die Vermutung, dass die Rauchwolke im Bereich des ehemaligen, inzwischen aber vollständig stillgelegten alten Heizkraftwerks am Waldring aufgestiegen sei. Die alarmierte Wittstocker Feuerwehr war schnell am Ort und fand nichts. Es herrschte absolute Stille. Weder eine Rauch noch Qualm waren zu sehen. Brandgeruch nahmen die Feuerwehrleute ebenfalls nicht wahr. Sie schauten vorsichtig ins Innere des Heizhauses, aufs Heizhausdach und danach in den angrenzenden Wohngebietsgaragenkomplex.

Wehrführer Sven Scheer: „Ein mysteriöser Einsatzfall“

„Nichts, keine Spur einer infrage kommenden Verpuffung oder Explosion“, sagt nach dem Einsatz Wehrführer Sven Scheer. Für ihn ist das ein mysteriöser Einsatzfall. Denn der explosionsartige Knall war selbst in der Feuerwache gehört und wahrgenommen worden. Scheer meint, wenn es eine dicke Rauchwolke gegeben haben sollte, müsste auch der Entstehungsort ausfindig zu machen sein. Nach längerer Suche im weiträumigen Gebiet um das Heizhaus wurde der Einsatz ergebnislos abgebrochen.

Im Heizhaus könnte nichts von alleine explodieren oder sich entzünden. Die Gasversorgung für den Heizbetrieb ist vollständig abgeklemmt und stillgelegt. Die Heizkesselanlage ist ebenfalls außer Betrieb. „Vielleicht war das auch ein gezündeter Böller, wie das in der Waldringsiedlung ja immer wieder vorkommt. Dagegen spricht allerdings dicker schwarzer Qualm, der nach der Explosion gesehen wurde“, sagt Scheer.

Von Gerd-Peter Diederich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg