Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Angeschossener Schwan in Sicherheit

Nach der Auswilderung Anschluss gefunden Angeschossener Schwan in Sicherheit

Nach seiner Auswilderung am vergangenen Freitag hat der Singschwan „7R52“ Anschluss an eine Gruppe von Artgenossen gefunden. Das Tier hatte sechs Wochen in einer Wildtierauffangstation verbracht, nachdem es Anfang Januar angeschossen worden war.

Voriger Artikel
Saatgutbörse in Berlinchen
Nächster Artikel
Abwasserverband „Dosse“ bleibt gelassen

Dem Singschwan „7R52“ geht es offenbar gut.

Quelle: Alexander Beckmann

Dannenwalde. Die Auswilderung eines Singschwanes am vergangenen Freitag im Dannenwalder Luch ist offenbar geglückt. Der Blumenthaler Vogelkundler Wolfgang Oerter hat sich gezielt nach dem Tier mit der Registriernummer „7R52“ umgesehen. Wie er am Montag berichtete, ist der Schwan wohlbehalten in die Gruppe der Dannenwalder Singschwäne aufgenommen worden. „Das bedeutet für ihn Sicherheit.“ Oerter beobachtet die rund um Dannenwalde ansässige Gruppe seit längerem und kann zumindest vier der Tiere anhand ihrer Markierungen identifizieren.

Singschwan „7R52“ (vermutlich ein Weibchen) war am Freitag nach sechswöchigem Aufenthalt und intensiver Pflege in der Wildtierauffangstation in Struck bei Pritz­walk wieder in die Freiheit entlassen worden. Der Vogel war Anfang Januar von einem Wilderer angeschossen und wenig später verletzt aufgefunden worden. Ein ebenfalls verletzter Artgenosse verendete.

Die Singschwäne verbringen nur den Winter in der Region. Demnächst machen sie sich auf den Weg zu den Brutgebieten weiter im Norden.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg