Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Arbeitsagentur zieht sich zurück
Lokales Ostprignitz-Ruppin Arbeitsagentur zieht sich zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 23.03.2018
Zumindest für die persönliche Arbeitslosmeldung führt künftig kein Weg an Neuruppin vorbei. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Kyritz

Die Agentur für Arbeit Neuruppin schränkt ihr Serviceangebot in Kyritz und auch in Wittstock demnächst ein. An beiden Standorten werden ab 3. April keine „persönlichen Arbeitslosmeldungen“ mehr entgegengenommen. Die persönliche Vorstellung in der Agentur ist laut Sozialgesetzbuch zwingend erforderlich, wenn man Leistungen in Anspruch nehmen will.

Wer in und um Kyritz arbeitslos wird oder davon bedroht ist, muss künftig direkt bei die Agentur in der Neuruppiner Trenckmannstraße 15 aufsuchen. Nur nach Terminabsprache werden am Standort Kyritz (Perleberger Straße) weiterhin Beratungsleistungen angeboten.

„Deutlich sinkende Arbeitslosenzahlen und eine damit verbundene Personalreduzierung haben bereits im letzten Jahr zu einer Einschränkung der Öffnungszeiten an unseren Standorten in Kyritz und Wittstock geführt“, erklärt die Leiterin der Arbeitsagentur Neuruppin Cornelie Schlegel den Schritt. Unvorhersehbare Personalausfälle hätte dadurch immer wieder zu Ausfällen beim Serviceangebot geführt.

„Zukünftig werden wir keine verlässlichen Öffnungszeiten mehr sicherstellen können. Deshalb haben wir uns entschieden, an beiden Standorten nur noch terminierte Beratungsgespräche anzubieten.“ Arbeitslose, Jugendliche, Menschen mit Behinderungen und Unternehmen fänden dazu in Kyritz und Wittstock auch weiterhin Ansprechpartner – aber eben nur auf Anfrage. Dafür stehen die Servicehotline 0800/4 55 55 00 und das Internetangebot www.arbeitsagentur.de zur Verfügung. Erfahrungsgemäß, so Schlegel, würden diese Angebot immer häufiger genutzt.

Von Alexander Beckmann

Vor allem in den ländlich geprägten Kommunen stößt der aktuelle Entwurf des Landesentwicklungsplanes Hauptstadtregion auf Widerspruch. Er sieht unter anderem eine klare Begrenzung neuer Siedlungsflächen für kleinere Ortschaften vor.

23.03.2018

Nach Frühling sieht es draußen zwar noch nicht so ganz aus – aber zumindest beim Ostergesteckbasteln sind in der Röbeler Vorstadt in Wittstock am Dienstag echte Frühlingsgefühle aufgekommen. Unterstützt wurden die Anwohner dabei von zwei Fachfrauen aus dem benachbarten Blumenladen.

23.03.2018

Maskierte haben nachts in Kyritz einen Zeitungsausträger überfallen. Die Angreifer bedrohten den 37-Jährigen mit sogenannten Kuhfüßen. Als der Mann um Hilfe schrie, ergriffen die Unbekannten die Flucht.

20.03.2018
Anzeige