Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Auf Kreuzfahrt mit der Online-Omi
Lokales Ostprignitz-Ruppin Auf Kreuzfahrt mit der Online-Omi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 24.08.2017
Ilka Karp (l.) ist großer Fan der Reihe um Renate Bergmann. Quelle: Christian Bark
Wittstock

Fans der „Online-Omi“ Renate Bergmann, hinter der sich in Wahrheit der Autor Torsten Rohde verbirgt, sind Ilka Karp und ihre Zuhörer im Wittstocker Frauentreff ohnehin. Bereits im Februar hatte sie aus dem Buch „Das bisschen Hüfte, meine Güte. Die Online-Omi muss in Reha“ gelesen, nun war sie wieder zu Gast in den Räumen des Treffs im Rathauskeller.

Renate Bergmanns neuestes Buch „Besser als Bus fahren. Die Online-Omi legt ab“, aus dem Ilka Karp am Donnerstag las, handelt von einer Kreuzfahrt, die sich die Berliner Rentnerin gemeinsam mit ihrer Freundin Gertrud gönnt. Quer durchs Mittelmeer führt sie die Reise mit dem Traumschiff – damit wollten die beiden Seniorinnen nämlich schon immer mal fahren, nicht zuletzt, weil TV-Kapitän Sascha Hehn auf dem Schiff auch in Wirklichkeit mitfahren soll.

Applaus und viele Lacher gab’s vom Publikum Quelle: Christian Bark

Bevor es losgeht, muss die Online-Omi aber noch ihre Checkliste durchgehen, schließlich ist sie drei Wochen weg. Die Zeitung will sie für diese Tage nicht abbestellen, sonst könnte es Einbrechern ja auffallen, dass die Rentnerin nicht daheim ist. Auf dem Schiff lernt sie dann viele Leute kennen und erlebt so manche Aufregung mit ihrer Freundin Gertrud. „Dabei fuhren wir gar nicht über Kreuz, sondern eher eine Schleife“, stellte Bergmann während der Reise erstaunt fest. Weil sie so sparsam war, ließ sie auch so manches – vornehmlich Räucherschinken – in der Tupperdose mit vom Buffet nach Hause gehen.

Bei so viel amüsanten Passagen hatte Ilka Karp beim Lesen die Lacher auf ihrer Seite. „Die Geschichten sind eben lustig und aus dem Leben gegriffen“, sagte die Vorleserin. Deshalb schmökere sie selbst gerne in den Renate-Bergmann-Büchern.

Im Verlauf des Buches trifft die Online-Omi dann doch noch das Fernsehidol Sascha Hehn, mit dem sie sogar ein Tänzchen wagen wird. Ilka Karp legte die Buchreihe allen Zuhörern ans Herz und versprach: „Ich komme gerne wieder hier her.“ Das freute die Organisatorin des Treffs. „Wir hören Frau Karp immer wieder gerne zu“, sagte Christel Apitz. Doch auch ohne Lesung werden die Frauen die kommenden Tage wieder einiges erleben. So ist kommenden Freitag eine Fahrt zur Hohen Heide geplant und am 14. September eine Grillfete.

Von Christian Bark

Ein unseriös auftretender Rohrreinigungsservice sorgt nun auch in und um Neustadt (Dosse) für Ärger. Betroffene fühlen sich von dem überteuerten Angebot überrumpelt. Die Polizei ermittelt und warnt wieder einmal vor Geschäften an der Haustür.

27.08.2017

Die Pläne für die Neugestaltung der Rehfelder Dorfmitte sind längst fertig, alle Anträge gestellt. Nun wird nur noch auf den Zuwendungsbescheid des Förderprogramms „Leader“ gewartet und auch auf die Baugenehmigung. Eine Zusage indes ist für die ins Projekt involvierte Kirchengemeinde schon zum Greifen nah. Es handelt sich um finanzielle Hilfe von der Stadt Kyritz.

24.08.2017

Lokführer werden derzeit händeringend gesucht. Die Deutsche Bahn braucht aktuell 800 Zugführer, die privaten Einsenbahnunternehmen haben 1200 freie Stellen. Eine Firma in Neustadt (Ostprignitz-Ruppin) vermittelt Zugführer und will sie künftig auch ausbilden.

23.11.2017