Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Auffahrunfall: Bus auf Auto

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 27. Oktober Auffahrunfall: Bus auf Auto

Ein 58-Jähriger fuhr mit dem Bus am Dienstag um 8.40 Uhr in der Prignitzer Straße in Wittstock auf einen Skoda. Die Fahrer hatten Glück im Unglück: Es blieb beim Sachschaden in Höhe von 6000 Euro. Die Kraftfahrzeuge waren sogar noch fahrbereit.

Voriger Artikel
Flaute-Saison im Vogelparadies Linum
Nächster Artikel
Zwölf Monate im Rhinluch


Quelle: dpa

Wittstock: Aufkleber mit rechtsextremem Inhalt.  

Erneut sind in Wittstock mehrere Aufkleber mit rechtsgerichtetem Inhalt aufgetaucht. Diesmal klebten sie an einer Laterne in der Königstraße, informierte die Polizei am Dienstag. Der Inhalt sei allerdings ohne strafrechtliche Relevanz. Die Polizei stellte die Aufkleber sicher und ermittelt. Bereits in der vergangenen Woche waren Aufkleber mit rechtsgerichtetem Inhalt an einem Todesmarsch-Gedenkstein sowie an Verkehrszeichen angebracht worden.

Krangen: Auto kollidiert mit Wildschwein

Ein Auto ist am Montagabend auf der Kreisstraße zwischen Krangen und Zermützel mit einem Wildschwein zusammengestoßen. An dem BMW eines 20-jährigen Fahrers entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Das kaputte Auto musste abgeschleppt werden. Das Wildschwein verendete vor Ort.

Neuruppin: Diebe stehlen aus Booten Angelutensilien

Diebe sind in sechs Boote eingedrungen, die auf dem Gelände des Anglervereins am Seedamm in Neuruppin lagen. Bei drei Booten wurden die Plane zerschnitten. Die Unbekannten stahlen Angelutensilien. Der Schaden beträgt etwa 1400 Euro. Der Diebstahl ereignete sich in der Nacht zu Montag.

Neuruppin: Handy vom Krankenbett gestohlen

Einer 32-jährigen Patientin in den Ruppiner Kliniken ist in der Nacht zum Montag offenbar das Handy vom Krankenbett gestohlen worden. Sie hatte das Gerät vom Typ Samsung Galaxy S 5 gegen 22 Uhr neben sich gelegt und war dann eingeschlafen. Als die Frau morgens wach wurde, war das Handy weg. Schaden: rund 100 Euro.

Wittstock: Schaufensterscheibe von Tattoo-Studio eingeworfen

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag die Schaufensterscheibe und eine Scheibe der Eingangstür eines Tattoo-Studios in der Wittstocker Königstraße mit Pflastersteinen beworfen. Dadurch entstanden Löcher in den Scheiben. Die genaue Schadenshöhe ist laut Polizei noch nicht bekannt.

Neuruppin: Ladendiebin hat ein Jahr lang Hausverbot

Nach dem Diebstahl eines USB-Kabels im Wert von 14,99 Euro hat eine 46-jährige Frau ein Jahr Hausverbot in einem Markt des Einkaufszentrums Reiz. Der Ladendetektiv hatte die Frau am Montagabend beim Stehlen erwischt. Die Polizei nahm eine Anzeige auf.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg