Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ausgebüxte Wollschweine treiben Unwesen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ausgebüxte Wollschweine treiben Unwesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 05.06.2017
Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Wittstock

Eine Anwohnerin aus Wittstock teilte am Sonntagabend mit, dass sich seit drei Tagen zwei Schweine im Bereich des Moosbuschgrabens herumtreiben. Nun würden die Tiere ihren Garten umwühlen und müssten darum entfernt werden. Bei den Tieren handelte es sich augenscheinlich um noch nicht ausgewachsene Wollschweine, eines grau, das andere braun. Sie hatten Ohrmarken. Von den Anwohnern wusste niemand, wem die Tiere gehören könnten. Der örtlich zuständige Hundefänger teilte mit, für Schweine nicht zuständig zu sein.

Einfangversuch misslungen

Nach einiger Recherche per Telefon erklärte sich schließlich eine Tierschützerin aus Dossow bereit, die Schweine vorerst zu übernehmen. Als sie vor Ort erschien und die Schweine in den Transporter verbracht werden sollten, liefen sie jedoch davon und flüchteten auf ein Feld in Richtung Papenbruch.

Von MAZonline

Der Schützenverein Gadow lud am Pfingstsonntag zum großen Fest mit einem Umzug durchs Dorf und feierte seine neue Schützenkönigin. Gäste konnten sich beim Schießen Preise holen. Am Nachmittag gab es viel Unterhaltung und Spaß.

08.06.2017

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein zwölfjähriger Radfahrer am Sonnabend in Neuruppin schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich, als der Junge auf einem Fußgängerüberweg die Heinrich-Rau-Straße überqueren wollte. Der Junge soll seinen Richtungswechsel nicht rechtzeitig angezeigt haben.

05.06.2017

Ein Wilderer hat offenbar in der Nähe von Zernitz (Amt Neustadt) mehrere Rehe getötet. Eine Spaziergängerin entdeckte abseits eines Feldweges mehrere Teile von Tieren. Polizisten fanden auf einem Hochstand Patronenhülsen.

05.06.2017
Anzeige