Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Auto kollidiert mit einem Hirsch

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 8. April Auto kollidiert mit einem Hirsch

Ein Auto ist am Donnerstag gegen 23 Uhr auf der Bundesstraße 122 zwischen Rheinsberg und Zechlinerhütte mit einem Hirsch zusammengestoßen. Am BMW des 58-jährigen Fahrers entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro, teilte die Polizei mit. Der Hirsch lief nach der Kollision weg. Der Mann konnte anschließend seine Fahrt mit dem beschädigten Wagen fortsetzen.

Voriger Artikel
Rheinsberg: Sportförderung im Verbund
Nächster Artikel
Ökologisches Jahr im Pritzwalker Hainholz


Quelle: dpa

Neuruppin: 79-Jähriger stirbt bei Sturz aus viertem Stock.  

Ein tragischer Todesfall ist gestern aus Rheinsberg gemeldet worden. Ein 79-jähriger Mann war dort gegen 10 Uhr aus dem vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses gefallen. Ärzte und Sanitäter begannen umgehend mit der medizinischen Versorgung des Mannes, sogar ein Hubschrauber wurde angefordert. Doch die Retter konnten nichts mehr für den Rentner tun. Der Mann erlag um 10.40 Uhr vor dem Haus seinen Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen kann ein Einwirken Dritter ausgeschlossen werden, teilt die Polizei mit.

Neuruppin: Betrunkener Dieb stürzt mit dem Rad

Ein betrunkener Mann hat am Donnerstagabend am Supermarkt an der August-Bebel-Straße in Neuruppin die Polizei in Atem gehalten. Der 39-Jährige war den Beamten aufgefallen, weil er auf offener Straße urinierte. Danach ging der Mann in den Supermarkt und kam mit zwei Kisten Schokoriegeln wieder heraus, die er nicht bezahlt hatte. Als er die Polizisten entdeckte, stellte er das Diebesgut ab, stieg auf sein Fahrrad und wollte flüchten. Dabei stürzte er allerdings. Gegenüber den Beamten war der Mann aggressiv und wurde in Gewahrsam genommen. Er musste pusten. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille. Während der Anzeigenaufnahme wurden aus einer in der Nähe stehenden Gruppe heraus zudem ein 25-Jähriger aus Pakistan sowie einer der Polizisten beleidigt. Folge: insgesamt drei weitere Anzeigen.

Wittstock: Türschloss von Geschäft beschädigt

In der Nacht zu Mittwoch beschädigten Unbekannte das Türschloss eines Geschäftes an der Wittstocker Poststraße. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro, informierte die Polizei.

Neuruppin: Hebelspuren an der Wohnungstür

Hebelspuren entdeckte am Donnerstagvormittag ein Bewohner an seiner Tür an der Neuruppiner Artur-Becker-Straße. Unbekannte Täter hatten offenbar am Vortag versucht, in die Wohnung einzudringen, teilte die Polizei mit. Es entstand ein Schaden von etwa 100 Euro.

Wittstock: Kasse entwendet

Offenbar in der Nacht zum Freitag drangen Unbekannte in einen Schönheitssalon in der St. Marienstraße in Wittstock ein und entwendeten nach ersten Erkenntnissen eine Kasse. Der entstandene Schaden beträgt 850 Euro. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz und sicherte Spuren.

Wittstock: 80-Jähriger verursachte Unfall

Entgegen der am Freitag mitgeteilten Meldung fuhr nicht die 76-jährige Frau, sondern der 80-jährige Mann in Wittstock den Skoda. Während der Unfallaufnahme klagten alle drei Verkehrsteilnehmer über Schmerzen, weshalb ein Rettungswagen hinzugerufen wurde. Die 76-Jährige wurde zur weiteren Behandlung ins Pritzwalker Klinikum gebracht und der 80-jährige Mann (Fahrer des Skoda) und der 65-Jährige Fahrer des Mazda wurden vor Ort ambulant behandelt. Wegen auslaufender Betriebsflüssigkeiten kam die Feuerwehr zum Einsatz. Weil beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, veranlassten die Fahrer selbstständig die Bergung ihrer Fahrzeuge. Der Kreuzungsbereich war für zirka eine Stunde gesperrt.

Herzsprung: Lkw streift Lkw bei Parkplatzauffahrt

Ein 51-jähriger Fahrer eines slowakischen Lkw MAN parkte sein Fahrzeug Donnerstag um 5.20 Uhr auf einem Parkplatz zwischen den Anschlussstellen Neuruppin und Herzsprung, um seine Nachtruhe einzuhalten. Einige Zeit später fuhr ein 50-jähriger polnischer Fahrer mit seinem Lkw zu dich an ihm vorbei auf den Parkplatz. Linker Außenspiegel und Kotflügel des MAN wurden beschädigt. Der schlafende Fahrer wurde durch den Unfallverursacher geweckt, beide tauschten die Personalien aus. Anschließend setzte der 50-Jährige seine Fahrt fort. Am MAN entstand ein Schaden von geschätzten 1500 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg