Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Auto stößt mit Regionalbahn zusammen

Wusterhausen Auto stößt mit Regionalbahn zusammen

Schreck am Mittwochmorgen: Ein zwischen Kyritz und Neustadt fahrender Regionalzug mit 21 Insassen erfasste in Wusterhausen einen Mercedes. Dieser hatte an dem unbeschrankten Bahnübergang laut Polizei gehalten, jedoch schon zu nah an den Gleisen. Die 64-jährige Fahrerein schaffte es wohl aber noch, ihren Wagen so weit zurückzusetzen, dass sie unverletzt blieb.

Voriger Artikel
Friseurin in Tarmow
Nächster Artikel
Die Zukunft der Dorfgemeinschaftshäuser

Bei schlechter Sicht und Nieselwetter hielt die 64-Jährige am unbeschrankten Übergang zu nah an den Schienen an. Der Zug erfasste die Front des Autos.

Quelle: Feuerwehr Wusterhausen

Wusterhausen. Um Haaresbreite hätte Schlimmeres passieren können bei einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang am frühen Mittwochmorgen in Wusterhausen. Gegen 6.22 Uhr erfasste dort die zwischen Kyritz und Neustadt fahrende Regionalbahn einen weißen Mercedes. Dessen 64-jährige Fahrerin war laut Polizei in Richtung Plänitz gefahren, als sie an den Gleisen stoppte und den Zug aber zu spät bemerkte.

Die Frau war laut Polizei offenbar schon zu nahe an die Gleise herangefahren und habe wohl noch versucht, ihren Wagen zurückzusetzen. Eine Kollision ließ sich jedoch nicht mehr verhindern.

21 Zuginsassen kamen mit dem Schrecken davon

Die Fahrerin blieb dennoch unverletzt. Auch die 21 Insassen des Zuges kamen mit dem Schrecken davon. Sie wurden mit einem Bus als Schienenersatzverkehr zum nächsten Bahnhof gebracht.

Wie seitens der Wusterhausener Feuerwehr informiert wurde, war es zum Unfallzeitpunkt noch dunkel, Nieselwetter trübte die Sicht. Die Brandschützer waren gerufen worden, weil Flüssigkeiten aus dem Fahrzeug ausliefen.

100 Euro Schaden versus 5000 Euro Schaden

Die Höhe des Schadens am Zug, der später weiterrollen konnte, war minimal im Vergleich zum Auto: Er wurde nach Polizeiangaben auf etwa 100 Euro geschätzt. Auf 5000 Euro indes beläuft sich der Schaden am Auto. Es war nicht mehr fahrbereit.

Der Plänitzer Weg mitsamt des unbeschrankten Bahnübergangs wird seit Wochen schon von mehr Verkehr als sonst frequentiert, weil er Teil einer Umleitungsstrecke ist: Wegen der Sperrung der Holzhausener Dorfdurchfahrt rollt dort der gesamte Verkehr entlang, der ansonsten südwestlich von und nach Kyritz unterwegs ist.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg